Hinweis

Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten
6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten.
WHO KODEX

Anfangsmilch für Frühgeborene

Um zu verstehen, warum sich die Ernährung von Frühgeborenen so stark von der Ernährung termingerecht geborener Kinder unterscheidet, ist es sinnvoll, einen Blick auf das Wachstum und die Entwicklung von Frühgeborenen zu werfen. Die hohe Wachstumsgeschwindigkeit ist hierbei ausschlaggebend. Im Vergleich zu Reifgeborenen, Kleinkindern, Jugendlichen und Erwachsenen ist der für eine optimale Entwicklung notwendige Nährstoffbedarf von Frühgeborenen deshalb deutlich höher

Anfangsmilch für Frühgeborene

Anfangsmilch für Frühgeborene

Nicht immer können zu früh geborene Babys mit Muttermilch oder Frauenmilch aus einer Spende ernährt werden. Nach der Entlassung aus der Klinik ist guter Rat oft teuer und die Auswahl der richtigen Nahrung besonders schwierig.

Spezielle Nahrung für Frühgeborene

Je nach Entwicklung und Gewichtszunahme stehen spezielle Nahrungen zur Verfügung. Diese sichern eine gute Gewichtszunahme und Versorgung mit wichtigen Nährstoffen nach den ESPGHAN-Empfehlungen für Frühgeborene.

Fette und Eiweiß sind angepasst und teilweise hydrolysiertes Molkenprotein (das Molkenprotein wurde in kleinere Bestandteile zerlegt) sorgen durch die teilweise Hydrolyse für eine leichte Verdauung und Verwertung.

Aptamil PDF Frühgeborene
Beba Frühgeborenennahrung Stufe 2
Humana HP-0-2Ü

Auswahl einer passenden Pre-Nahrung

Die richtige Babynahrung zu finden ist nicht immer leicht. Insbesondere zu früh geborene Babys brauchen oft sehr viel Zeit, bis die Darmflora optimal ausgereift ist und die Verdauung ohne Probleme klappt.

Die verschiedenen Bestandteile der Milch werden unterschiedlich verdaut und so sind Milchzucker (Laktose), schwer verdauliche Fette und αs1-Kasein (Eiweißprotein in Kuhmilch) die größte Herausforderung für das unreife Verdauungssystem.

Das in Säuglingsnahrung auf Kuhmilchbasis enthaltene β-Laktoglobulin ist verdauungsresistenter als das in Ziegenmilch-Säuglingsnahrung enthaltene. Der niedrigere Gehalt an αs1-Kasein sowie die effizientere Verdauung des β-Laktoglobulins können eine Erklärung dafür liefern, warum Ziegenmilch-Säuglingsnahrung weniger allergieauslösend ist und oftmals leichter verdaut werden kann als Kuhmilchsäuglingsnahrung.

Mein Tipp

Nach diesen Kriterien sind die folgenden Pre-Nahrungen meist eine gute Wahl.
Laktose Kasein Molke
reife Frauenmilch 5-7 40 60
Bimbosan Super Premium 6,9 40 60
Aptamil Prosyneo (HA) 7,0 / 100*
Humana HA-Pre* 7,1 / 100*
Humana Pre 7,2 40 60
Bimbosan Premium Ziege 7,0 40 60
Kabrita Ziege 6,9 20 80
*Molkenproteinhydrolysat (aufgespaltenes Eiweiß)

Mein Kind nimmt wenig zu, soll ich auf eine 1er Nahrung umstellen?

Nein, das ist nicht sinnvoll. Oft wird Eltern bei schlechter Gewichtszunahme geraten, statt Pre-Nahrung eine 1er-Milch zu geben damit sie schneller “zulegen”. Da jedoch beide “Sorten” gleich viele Kalorien enthalten (67-70kcal je 100ml) und der Unterschied allein in der Art der Verdauung (der Verweildauer im Magen) liegt und eine 1er Nahrung langsamer verdaut wird, ist dieser Rat definitiv “falsch”. Durch die langsamere Verdauung, verlängern sich die Abstände zwischen den Mahlzeiten und das Kind wird weniger Nahrung (bei gleicher Kalorienzahl) zu sich nehmen. 

Mehr zum Thema

Werbung (Amazon Affiliate Link)

Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API