Brotmahlzeit

Ein Meilenstein in der Entwicklung ist erste Brotmahlzeit. 

Ab wann dein Baby soweit ist, dass es gerne auch ein Brot essen mag ist sehr unterschiedlich. Aus meiner Erfahrung sind die meisten Babys ab etwa 8-10 Monate sehr an einem Brot interessiert.

Natürlich wird dein Kind nicht gleich ein komplettes Frühstück oder Abendbrot zu sich nehmen und sich hauptsächlich weiterhin an Brei und Muttermilch bzw. Anfangsmilch satt essen. Aber es spricht nichts dagegen beides anzubieten.


letzte Aktualisierung am 27.11.17, Artikel vom 21.03.2013


Welches Brot ist geeignet?
Mildes Graubrot, Dinkelbrot, Vollkornbrot sofern das Getreide fein gemahlen ist, Eifeler Brot – in Eschweiler sehr beliebt :)


Welcher Belag?
bio Leberwurst, zerdrücktes Obst, salzfreier Frischkäse und natürlich alle Brotaufstriche nach meinen Rezepten 💕


Butter oder Margarine?
Bio Süßrahmbutter und deutsche Markenbutter ist frei von künstlichen Zusätzen und ist ein traditionales, natürliches Lebensmittel. Ernährungsexperten glauben längst nicht mehr an den gesundheitlichen Nutzen von Margarine. Es gibt bis heute keine wissenschaftliche Studie, die den Vorteil von Margarine gegenüber Butter eindeutig belegt.


Bespiel für eine Brotmahlzeit

Brotkrusten abscheiden?
Häufig werde ich gefragt, ob die Kruste vom Brot abgeschnitten werden sollte.
Die Antwort lautet (leider) ja. Beim Backen entsteht Arcrylamid, das im Verdacht steht krebserregend und erbgutverändernd zu sein. Als Faustregel gilt: “ Je dunkler etwas gebacken ist, umso mehr Acrylamid“. 


 

Letzte Aktualisierung am 24.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API