Dies und Das

Mit Muttermilchschmuck und Co. Erinnerungen an die frühste Kindheit wecken

Ein Kind ist die Krönung der Liebesbeziehung. Die DNA der Mutter und des Vaters vereinen sich und formen ein neues Leben. Der Sprössling ist ein Wunder der Natur und der ganze Stolz der Eltern. Dementsprechend ist die Schwangerschaft in der Regel von Vorfreude und Ungeduld geprägt. Im Laufe der Jahre verschwimmen diese positiven Empfindungen an die Geburt und Kleinkindzeit. Mit den richtigen Erinnerungsstücken ist es allerdings möglich, die Gedanken in die Zeit der Endorphine und Glückseligkeit zurückzuführen.

Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen, mit welchen Andenken Sie sich an die Geburt, die Baby- und Kleinkindzeit Ihres Sprösslings erinnern können.

Weiterlesen »

Anfangsmilch für Frühgeborene

Um zu verstehen, warum sich die Ernährung von Frühgeborenen so stark
von der Ernährung termingerecht geborener Kinder unterscheidet, ist es
sinnvoll, einen Blick auf das Wachstum und die Entwicklung von Frühgeborenen zu werfen. Die hohe Wachstumsgeschwindigkeit ist hierbei
ausschlaggebend. Im Vergleich zu Reifgeborenen, Kleinkindern, Jugendlichen und Erwachsenen ist der für eine optimale Entwicklung notwendige
Nährstoffbedarf von Frühgeborenen deshalb deutlich höher

Weiterlesen »

Für Babys im Vorrat kochen

Vorräte sparen nicht nur Zeit, sondern auch Geld und sind gerade an hektischen Tagen sehr hilfreich. Gemüse/Obstmus können bis zu sechs Monate eingefroren aufbewahrt werden und gekochter Fisch und Fleisch bis drei Monate. Beikost aus Avocado, Bananen und Melone kann nicht eingefroren werden. Auch bei Kartoffeln empfehle ich, sie jedes Mal frisch zu kochen und sie kurz vor dem Füttern mit den anderen, aufgetauten Breizutaten zu mischen, da die Konsistenz der Kartoffel “grieselig” werden kann.

Weiterlesen »

Apfelmus

Apfelmus ist ein Klassiker der ersten Beikost und eignet sich als kleine Zwischenmahlzeit oder zum verfeinern des Milchbreis. BLW | Gedünsteter Apfel ist zu Beginn beim BLW besser geeignet als „roher“, da der Apfel weich wird und sich Ihr Baby nicht so leicht verschlucken kann.

Weiterlesen »

Die beste Anfangsmilch für dein Baby

Wenn Sie Ihr Baby nicht stillen können oder wollen, brauchen Sie kein schlechtes Gewissen zu haben. Es werden jährlich sehr viele Babys mit Anfangsmilch groß. Anfangsnahrung Pre ist Muttermilch am ähnlichsten und enthält als Kohlehydrat nur Milchzucker (Laktose), gilt als bester Ersatz für Muttermilch und kann bis zum Ende der “Flaschenzeit” gegeben werden.

Weiterlesen »

Formula-Nahrung bei Verdauungsbeschwerden und Spucken

Grundsätzlich ist eine Anfangsmilch mit der Bezeichnung Pre die erste Wahl. 

Bei Bauchschmerzen, Spucken oder anderen Beschwerden stehen viele unterschiedliche diätetische Produkte zur Verfügung, die im eigentliche Sinne nicht als Ersatz für Muttermilch zu bewerten sind, sondern bei einer ärztlich festgestellten Indikation zum Einsatz kommen.  

Weiterlesen »

Stillen – Unsere Tipps für den Stillalltag

In zahlreichen Ratgebern ist von einer schönen Stillzeit die Rede, die bei werdenden Müttern viele Erwartungen schürt. In der Praxis fehlt es dann oft an der richtigen Herangehensweise, um dieses Versprechen wirklich einlösen zu können. In diesem Artikel wollen wir aus dem Grund einen Blick auf die wichtigsten Tipps rund um das Thema werfen. So steht einer schönen gemeinsamen Zeit hoffentlich bald nichts mehr im Wege.

Weiterlesen »

Schwanger oder nicht: Zeitpunkt und Anwendung eines Tests

Spätestens bei Ausbleiben der Periode kommt in der Regel recht schnell der Gedanke auf, ob vielleicht eine Schwangerschaft besteht. Da man oftmals jedoch nicht bei jeder Unstimmigkeit sofort einen Termin beim Frauenarzt vereinbaren möchte, bietet es sich an, sich zunächst mithilfe eines dementsprechenden Tests Klarheit zu verschaffen.

Weiterlesen »

Vom Baby zum Kita-Kind – frischer Wind im Kinderzimmer

Spätestens wenn sich das Baby zum Kita-Kind entwickelt, steht das Zimmer Kopf. Basteleien an jedem Fenster, neue Bücher-Helden und Fotos gemeinsamer Abenteuer mit den Spielkameraden kommen ins Haus. Schweren Herzens trennen wir uns von den allerersten Dekorationen und liebevoll ausgewählten Mobiles oder Bildern. Mit den neuen Eindrücken und Erfahrungen aus dem Spielkreis ziehen auch völlig unerwartete Leidenschaften ins Kinderzimmer ein. Wenn es statt der lieblichen Bienenposter plötzlich das Poster einer TV-Figur sein soll, die das eigene Kind lediglich aus den Spielen mit anderen Mädchen und Jungen kennt, reagieren wir häufig erstaunt.

Weiterlesen »