Die ersten Zähnchen

Alle Babys bekommen Zähne und sicherlich ist Zahnen keine Krankheit. Viele Kinder sind dennoch sehr empfindlich wenn Sie Zahnen. Die ersten Zähne kommen im Durchschnitt mit 6 – 8 Monaten. Aber, es kann auch bereits mit 12 Wochen der erste Zahn durchkommen, und andere Babys laufen schon bis der 1. Zahn endlich kommt.
Die üblichen Anzeichen fürs Zahnen sind;
vermehrter Speichel, das Baby möchte auf allen herum beißen, ein wunder Po, Unruhe und quengeln, rote Wangen und erhöhte Temperatur. Manche Kinder lehnen plötzlich den Löffel ab, weil der Löffel als unangenehm empfunden wird.

Ein Beißring ist der Klassiker wenn Babys die ersten Zähnchen bekommen.

Viele glauben, dass Bernsteine beim Zahnen helfen, ich persönlich glaube dass auch. Allerdings würde ich meinem Baby keine Kette anziehen, da dies auch gefährlich sein kann. In meinem Shop erhalten Sie eine sehr schöne Schnullerkette mit Bernstein.

Veilchen-Wurzel wurde bereits im Mittelalter bei Zahnungs- Beschwerden verwendet und hat auch meinen Kindern tolle Dienste geleistet. Das Beissen auf der Wurzel wirkt schmerzlindernd. Bitte nur unter Aufsicht verwenden.

CHAMOMILLA, hilft immer dann gut, wenn Kinder beim Zahnen wund sind und eher wütend schreien und unruhig sind. 

Osanit, ist ein homöopathisches Mittel, dass dann besonders gut hilft, wenn die Zähne in den Kiefer einschießen und die Kinder quengelig sind.

Calcium fluoratum D12, ist dann hilfreich, wenn die Zähne lange auf sich warten lassen und nur schwer durch kommen (3 mal 1 Globuli täglich).
FERRUM PHOSPHORICUM, hilft beim Durchtritt der Zähnchen und entzündetem Zahnfleisch.

Kamistad Baby Gel und Dentinox kann man dann anwenden, wenn das Zahnfleisch entzündet ist und man dies gut sehen kann. Bitte nicht mal eben einfach so auftragen, weil das Baby unruhig ist. Beide Produkte enthalten ein lokales Betäubungsmittel und Kamilienextrakt. Leider sind die weiteren Inhaltsstoffe beider Produkte nicht ganz so gut. ABER ich würde sie dennoch bei meinem Kind anwenden, wenn das Zahnfleisch gerötet und geschwollen ist. (Normales Kamistad ist für Babys nicht geeignet!)

Vibrocul Zäpfchen, sind ein homöopathisches Mittel und ähnlich wie Osanit zusammengesetzt. Vibrucol sind dann hilfreich, wenn das Kind rote Wangen und leichtes Fieber beim Zahnen hat. Am besten wendet man diese nur in der Nacht an. Etwa 15 Minuten vor dem schlafen gehen gegeben wirken sie am besten.

Weleda Fieber- und Zahnungszäpfchen, enthalten Chamomilla und Belladonna. Sie helfen bei Entzündungen und leichten Fieber.

Multilind Paste ist der Klassiker bei einem wunden Po.

Bepanthen Creme ist dann hilfreich, wenn Ihr Baby durch den Speichel im Gesicht wund ist. 

Broschüre Hausapotheke

Die Broschüre „Hausapotheke“ kostenlos online lesen oder als gedruckte Broschüre portofrei und auf Rechnung für 3,50€ bestellen. 

Homöopathie

Rotes, entzündetes ZahnfleischFERRUM PHOSPHORICUM
Mundwinkelentzündung, Mundwinkel eingerissenFERRUM PHOSPHORICUM
Hand-Mund-Fuß Krankheit FERRUM PHOSPHORICUM
Mundsoor„Pilzinfektion“ (Candidose) KALIUM CHLORATUM
Herpes Infektionen / BläschenKALIUM SULFURICUM
Hand-Mund-Fuß Krankheit KALIUM SULFURICUM
Mundfäule (Stomatitis aphtosa)KALIUM SULFURICUM
Zahnfleisch geschwollen, dabei rote, heiße Wange BELLADONNA
„Einschießen“ der Zähne mit lautem „Geschrei“ CHAMOMILLA
Zahnen mit viel Speichel, Kind ist blass, anhänglich und weinerlich PULSATILLA
Zahnschmerzen die nur Phasenweise auftreten MAGNESIUM PHOSPHORICUM

Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API