Flaschen und Sauger

Foto: stock.xchng

Die Auswahl der richtigen Flasche und Sauger stellt Eltern oft vor eine schwierige Aufgabe. Berichte über BPA Belastung der Plastikflaschen, Warnhinweise auf Silikonsauger tun ein übrigens um Eltern zu verwirren. Ich habe hier einige Tipps aus meiner Erfahrung aufgeschrieben.

31WcziTJu4L._SL160_Naturnah – dieser Sauger ist besonders gut geeignet für Babys die überwiegend gestillt werden und nur ab und zu etwas aus dem Fläschchen bekommen.

Fläschchen für Tee

  • Fläschen für Tee sollten  eine Füllmenge von etwa 125 ml haben.
  • Der Sauger sollte die kleinste Lochgrösse (S) bzw. als Tee Sauger deklariert sein.
  • Bitte beachten Sie die Größe bzw. Altersangabe.

Fläschchen für Nahrung

  • Fläschen für Pre nahrung sollten  eine Füllmenge von etwa 240 ml haben.
  • Der Sauger sollte die kleinste Lochgrösse (S) bzw. als Milch Sauger deklariert sein.
  • Bitte beachten Sie die Größe bzw. Altersangabe.

Fläschchen bei Koliken

  1. Bei Koliken kann eine spezielle Flasche helfen. Eine Anti Kolik Flasche zum Bespiel von Mam verhindert, dass dein Baby beim trinken Luft schluckt. Mehr zum Thema Blähungen hier – weiter lesen

Silikon oder Kautschuk Sauger?
Mein Favorit sind Kautschuk Sauger. Kautschuk ist ein Naturprodukt mit Eigenschaften wie, sehr weich, gleichzeitig äußerst beiß- und reißfest. In Silikon Saugern konnten mehrfach Schadstoffe nachgewiesen werden.

Plastik oder Glas?
Mein Favorit sind Glasflaschen, da diese leichter zu säubern sind und garantiert keine Schadstoffe enthalten. Auch wenn inzwischen fast alle Plastikflaschen als BPA frei gekennzeichnet sind, so bleibt es doch Plastik. allein schon dem Umweltschutz zu liebe sind Glasflaschen besser. Wenn das Baby beginnt alleine zu trinken bzw. zur Beikost Wasser dazu erhält, so empfehle ich von Anfang an Wasser aus einem BPA freien Trinklernbecher an zu bieten.

Damit Ihr Baby gesund bleibt, ist Sauberkeit besonders wichtig!

Teeflaschen
Bei Wasser oder Tee Flaschen, reicht es aus die Flaschen von Hand zu spülen. Eine Desinfektion ist nicht Notwendig.

Spülen
41sRz9-fl7L._SL160_Besonders gut ist das Spülmittel von Nuk, es löst Milchfett besonders schnell und ist natürlich parfümfrei.

Milchflaschen
Bei Milchflaschen besteht die Gefahr, dass sich Keime vermehren und das Baby krank wird.

Am besten gehen Sie so vor:

  • Alle Teile gleich nach der Mahlzeit gründlich ausspülen.
  • Die Sauger werden zusätzlich innen und außen mit Salz bestreut und kräftig durchgeknetet.
  • Anschließend erneut abspülen. Drücken Sie dabei auch etwas Wasser durch das Saugerloch, damit auch dieses von Nahrungsresten befreit wird.
  • Alle Zubehörteile einer Milchpumpe, wie Trinkflasche, Saugglocke, Dichtung, Schraubring und Deckel vor und nach jedem Gebrauch sofort gründlich mit Wasser säubern und nachspülen. Das ist wichtig, damit keine Milchrückstände zurückbleiben, die sich sehr leicht festsetzen und dann zur Bakterienbildung führen können. Die Zubehörteile mindestens ein Mal pro Tag – am besten morgens – desinfizieren.
  • Wenn alle Teile gründlich gereinigt wurden, können sie nun zum Beispiel in einem Vaporisator desinfiziert werden.

Vaporisieren
Die Heiß-Desinfektion mit dem Vaporisator ist die beste Methode, die zudem besonders umweltfreundlich ist. Sie tötet krankheitserregende Keime mit reinem Wasserdampf ohne Zusatz von Chemikalien zuverlässig ab.

Die Auskochmethode
Mit der Auskochmethode kann auch eine sichere Keimabtötung der Krankheitserreger erreicht werden.  Die Auskochzeit beträgt 3 Minuten. Kochen Sie die Sauger und Flaschen nicht zu lange, sonst werden sie schnell klebrig, porös und damit vorzeitig unbrauchbar.

  • Erst das Wasser sprudelnd kochen lassen, dann die Sauger und Flaschen hineingeben.
  • Alle Teile müssen vollständig mit Wasser bedeckt sein.
  • Stets darauf achten, dass sich genügend Wasser im Topf befindet.
  • Zwei bis drei Minuten Auskochzeit reicht völlig aus.
  • Bitte den Topf nicht unbeaufsichtigt lassen.

Die Mikrowelle
Derzeit sind die Auswirkungen der Mikrostrahlung noch längst nicht hinreichend bekannt. Niemand kann heute mit letzter Gewissheit sagen, ob und wie sich die Strahlung auf Babyflaschen etc. auswirkt. Ich persönlich würde die Mikrowelle nicht nutzen, entscheiden Sie für sich selber inwieweit sie die Mikrowelle nutzen möchten.

Der Geschirrspüler
Nur für Glasflaschen geeignet, Verschlüsse und Sauger müssen ausgekocht werden.
Bitte keinen Klarspüler oder Spülmaschinen Deos benutzen.