Sauber werden ist ein wichtiger Entwicklungsschritt für Kinder, dem Eltern oft ungeduldig entgegen fiebern. Es kommt deshalb oft vor, dass Eltern schon früh mit einem „Töpfchen Training“ beginnen. Was ist "Töpfchen-Training" Töpfen-Training bedeutet, dass ein Erwachsener das Kind dazu auffordert seine Exkremente zu einem bestimmten Zeitpunkt in den Topf/Toilette macht ...
Weiterlesen …
Bei Atemnot, Panik und Fieber Eisenhut Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu den ...
Weiterlesen …
Babys lieben Farben, Formen und unterschiedliche Laute, denn so lernen sie auf eine ganz besondere Art und Weise die Welt kennen. Immer wieder unterschätzen Eltern wie wichtig Spielen für die Kleinen eigentlich ist. Es ist allerdings bekannt, wie positiv es sich die Entwicklung Ihres Kindes auswirken kann, wenn es mit ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu den ...
Weiterlesen …
Leider ist das ein aktuelles Thema und für viele Eltern von Säuglingen die eine Anfangsmilch bekommen, eine zusätzliche Katastrophe wenn plötzlich der Strom ausfällt und/oder es Störungen mit der Wasserversorgung gibt.  Abkochen ohne Strom Bei Überschwemmungen kann es vorkommen, dass das Wasser verunreinigt ist und es eine Empfehlung gibt, das ...
Weiterlesen …
Das homöopathische Antiallergikum Bienengift Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine ...
Weiterlesen …
Kreislaufregulierend echte Arnica Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine ...
Weiterlesen …
Die Auswahl der richtigen Flasche und Sauger stellt Eltern oft vor eine schwierige Aufgabe. Berichte über BPA Belastung der Plastikflaschen, Warnhinweise auf Silikonsauger tun ein übrigens um Eltern zu verwirren. Ich habe hier einige Tipps aus meiner Erfahrung aufgeschrieben. Sauger Der Sauger sollte eine große Auflagefläche für den Mund haben ...
Weiterlesen …
Bei Erschöpfung und Schlaflosigkeit Saat-Hafer Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ...
Weiterlesen …
Für den Nachwuchs darf es natürlich nur das Beste sein. Junge Eltern sind sich aber oft nicht darüber im Klaren, was für ihr Baby wirklich alles notwendig ist. In diesem Artikel wollen wir aus dem Grund einen genauen Blick auf die wichtigsten Kleidungsstücke für das Baby werfen. So steht dem ...
Weiterlesen …
Die Füße tragen uns von klein auf durch’s Leben. Sie geben uns Stabilität und sorgen für eine gute Haltung. Jedoch können sich bereits im Babyalter Fußfehlstellungen bemerkbar machen, die sich auf den gesamten Haltungsapparat auswirken. Beispielsweise in Form des sogenannten Baby-Plattfußes. Was man dagegen tun und wie man dem vorbeugen ...
Weiterlesen …
An die Pflege eines Babys müssen sich viele junge Eltern erst noch gewöhnen. Die Frage, wie man das Kleinkind richtig anzieht, ist dabei ein besonders wichtiges Thema. So soll Babykleidung warmhalten, während gleichzeitig vermieden werden soll, dass das Baby schwitzt. Weshalb kindgerechte Bekleidung bequem und praktisch sein sollte Die ersten ...
Weiterlesen …
Nicht jedes Pickelchen oder Hautproblem ist gleich Neurodermitis. Viele Hauterscheinungen sind ganz normal und müssen nicht behandelt werden. Ausschlag in den ersten Lebenstagen Einige Neugeborene bekommen am 3. oder 4. Lebesntagtag einen Ausschlag, den man Neugeborenen Exanthem nennt. Kleine rote Flecken, Pickelchen und manchmal gelbe Pusteln sind die häufigsten Anzeichen ...
Weiterlesen …
Gerade in den ersten 3 Lebensmonaten fühlen Babys sich unwohl, wenn sie zu viel Freiraum haben und sich selber nicht spüren können. Sie vermissen die Geborgenheit, Wärme und Enge aus Mamas Bauch. Viele Kinder lieben es deshalb wenn sie gepuckt werden, sie schlafen oft besser und weinen weniger.Pucken ist eine Einwickeltechnik ...
Weiterlesen …
Wenn Babys weinen, sind Eltern oft unsicher und schnell überfordert. Meist wird weinen als Hunger oder Blähungen gedeutet. Oft braucht das Baby jedoch nur etwas Ruhe. Eine Methode Babys zu beruhigen ist die sogenannte "Happy Baby" Methode nach Harvey Karp und das gestufte Trösten nach Brazelton.Im Unterschied zum "beruhigen" wird das ...
Weiterlesen …
© Fotolia Marie-Liss "Lass das Baby doch mal liegen!" Die Zeiten in denen dieser Satz noch galt, sind lange vorbei. Inzwischen ist klar: Babys wollen nicht nur, sie müssen getragen werden. Und das hat evolutionär gesehen seine Berechtigung, denn im täglichen Kampf ums Überleben hat sich das Tragen bewährt, es ...
Weiterlesen …
Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur ...
Weiterlesen …
Beikostpläne und Ernährungspläne sind für Eltern nicht immer eine Hilfe und in meinen Kursen unterstütze ich Eltern dabei sich von starren Plänen und Zeitangaben zu lösen um IHR Baby individuell an Beikost und feste Nahrung heran zu führen. Ich hoffe du findest auf meiner Homepage einige Anhaltspunkte um dich zu orientieren und ...
Weiterlesen …
Erste Hilfe bei hohem Fieber Tollkirsche Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ...
Weiterlesen …
Bereits in Zusammenhang mit Babys können natürliche bzw. pflanzliche Heilmittel verwendet werden, um gegen Beschwerden unterschiedlichster Art vorbeugen zu können. Schreit oder weint das eigene Kind, ist das nicht automatisch ein Grund zur Beunruhigung - dennoch sollte genauestens auf Symptome geachtet werden. Wird das Baby genau beobachtet, können verschiedenste Ungereimtheiten ...
Weiterlesen …
Wind und Wettercreme Zusätzlich zur Sonnenschutzcreme ist auch die Verwendung einer Wind und Wettercreme sinnvoll. Diese kann etwa 10 Minuten nach dem Auftragen der Sonnenschutzcreme aufgetragen werden. Sie sorgt dafür, dass die Haut nicht austrocknet. Sonnenschutz Im Winterurlaub sollte das Gesicht mit einer wasserarmen Sonnenschutzcreme geschützt werden. Empfehlen kann ich ...
Weiterlesen …
Verklebte Augen müssen nicht immer ein Zeichen für eine Bindehautentzündung sein. In den ersten Monaten kann der Tränenkanal verengt sein, so dass Tränenflüssigkeit nicht richtig abfließen kann. Entwickelt sich eine Bindehautentzündung muss diese unbedingt vom Arzt behandelt werden.Ich wünsche dir und deinem Baby beste Gesundheit ?Kinderkrankenschwester Lucia letzte Aktualisierung, 04.12.2017 Artikel ...
Weiterlesen …
Unter Blähungen beim Baby verstehen die meisten Eltern, das Weinen des Kindes ohne erkennbaren Grund. Oft hat das Kind Luft im Bauch, aber häufig auch nicht. Einige Leute sagen, dass es Schreistunden sind und die Babys vom Schreien Blähungen bekommen. Andere sagen das ist Quatsch, die Babys haben Blähungen, weil ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu den ...
Weiterlesen …
FlüssigkeitsbedarfBabys in diesem Alter verbrauchen sehr viel Energie um Wärme zu produzieren und anders als ältere Kinder und Erwachsene empfinden sie Wärme nicht als unangenehm. Dies hat oft auch Auswirkungen auf die Trinkmenge, da sie weniger Kalorien verbrauchen, trinken sie oft auch weniger Milch.Beim Stillen verändert sich die Muttermilch automatisch ...
Weiterlesen …
Beim Zahnen und bei Wachstumsschmerzen Austernschalenkalk Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft ...
Weiterlesen …
Das Camping ist schon immer bei vielen Leuten beliebt und erfreut sich großer Beliebtheit. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Leute, die sich für einen Campingurlaub begeistern, können sogar noch deutlich gestiegen. Das hängt vor allem auch damit zu tun, dass man mit einem Wohnmobil sehr frei und ...
Weiterlesen …
Erste Hilfe beim Zahnen und Schmerzen Echte Kamille Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Lena Lorenz Lena Lorenz ist eine Vollzeit-Mutter mit einem Abschluss in Archäologie. Wenn sie nicht mit ihren Kindern beschäftigt ist, erstellt sie Inhalte für Muttergeist, eine Community für sowohl junge als auch erfahrene Mütter, die zusammenkommen und mehr über hilfreiche Eltern-Hacks, Schwangerschaft und postpartale Gesundheit sowie mehr ...
Weiterlesen …
Wenn es um die Anschaffung von Spielzeug für Kinder geht, hat man die Qual der Wahl. Das Angebot ist hier riesig. In diesem Artikel erfahren Sie daher, was gutes Spielzeug eigentlich ausmacht und welche Alternativen es zu gekauften Dingen gibt. Raum zum Entdecken Das Spielen von Kindern dient unter anderem ...
Weiterlesen …
[bws_pdfprint display='pdf'] Hat man sich für eine Babynahrung entschieden, so stellt sich meist als nächstes die Frage, ob das Leitungswasser zur Zubereitung geeignet ist und worauf man beim Wasser sonst so achten sollte. Trinkwasser / Leitungswasser Trinkwasser / Leitungswasser ist mit wenigen Ausnahmen (siehe weiter unter) bestens zur Zubereitung von ...
Weiterlesen …
Nichts ist mehr wie bisher Das Baby ist da. Mit einem Mal richtet sich alles nach diesem neuen kleinen Hausgenossen aus. Ganz gleich, welchen Lebensstil ein Paar bisher gepflegt hat, welchen Anspruch es an stilvolles Wohnen gestellt hat, jetzt gelten andere Prioritäten.Das Babybett, der Wickeltisch und was man sonst noch ...
Weiterlesen …
Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu den ...
Weiterlesen …
Wenn Familienmitglieder oder gute Freunde Nachwuchs bekommen, ist das ein ganz besonderer Anlass. Zu solch einem Anlass möchte man natürlich gerne etwas schenken. Doch die Auswahl eines passenden Geschenkes für Eltern und ihr Neugeborenes gestaltet sich oft als schwierig.Wer selbst schon ein Kind bekommen hat, weiß zwar in der Regel, ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Gesche Molkenthin bindungs- und bedürfnisorientierte Mutter BabySteps ®-Kursleiterin, Fachkraft für babyfreundliche Beikost (i.A.), Gründerin Das BindungsDing - Elternberatung © AdobeStock, Simon Dannhauer Die Bindung macht’s Bei unseren Freundschaften und Beziehungen dreht sich alles um das Thema Bindung. Der Grundstein für eine gute und sichere Bindung wird in ...
Weiterlesen …
Endlich ist er da, der Nachwuchs! So lange warten Eltern auf den Tag, an dem das Familienglück endlich perfekt ist. Genauso lange wie das Warten wird bereits mit der Vorbereitung für das Baby begonnen: das Babyzimmer einrichten, die Erstausstattung für das Baby besorgen, eine Babyparty feiern und die Kliniktasche packen ...
Weiterlesen …
Alle Babys bekommen Zähne und sicherlich ist Zahnen keine Krankheit. Viele Kinder sind dennoch sehr empfindlich, wenn Sie Zahnen. Die ersten Zähne kommen im Durchschnitt mit 6 - 8 Monaten. Aber es kann auch bereits mit 12 Wochen der erste Zahn durchkommen, und andere Babys laufen schon, bis der 1 ...
Weiterlesen …
Erblickt ein Baby das Licht der Welt, so erntet es stets die volle Aufmerksamkeit. Unvergleichliche Glücksgefühle überströmen Eltern, Verwandte und Freunde und ein jeder macht sich Gedanken um das richtige Geschenk für diesen besonderen Anlass. Während Kleidung, Schnuller und Co in diesem Zusammenhang weit verbreitet sind, rückt die soeben absolvierte ...
Weiterlesen …
Die Geburt eines Kindes stellt einen der Höhepunkte im eigenen Leben und in dem der jungen Familie dar. Aus dem Grund ist es nur zu gut verständlich, dass wir dieses Ereignis mit anderen Menschen teilen möchten. Möglichkeiten, um dies zu tun, gibt es in diesen Tagen viele. Ein paar interessante ...
Weiterlesen …
Der lang ersehnte Tag ist da. Endlich hat der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt. Mamas, Papas und Babys sind meist noch ganz schön durcheinander und erschöpft, dennoch wollen sie am liebsten die ganze Welt an ihrem Glück teilhaben lassen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Großeltern, Freunde und Bekannte zu ...
Weiterlesen …
Von einer allergischen Reaktion ist die Rede, wenn der Körper die Eiweiße, die ihm über bestimmte Lebensmittel zugeführt werden, durch die Bildung von Antikörpern bekämpfen möchte. Babys und Kleinkinder reagieren besonders häufig gegen die Proteine aus den folgenden Lebensmitteln allergisch:MilchEierNüsseMeeresfrüchteErdnüsseBei einer akuten allergischen Reaktion kann es zu Atembeschwerden und im ...
Weiterlesen …
Gerade in der Schwangerschaft sollten werdende Mütter ganz besonders auf ihre Ernährung achten, denn davon hängt auch die Entwicklung des Kindes ab. Ist die Mutter gesund, wird sich das natürlich auch positiv auf das Kleine auswirken. Grundsätzlich besteht für Schwangere mit fortschreitendem Verlauf ein erhöhter Bedarf an bestimmten Vitaminen und ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu den ...
Weiterlesen …
Spielzeug ist für Kinderhände bestimmt. Aus diesem Grund sollte man sich vor einem Kauf Gedanken über die Auswahl machen. Neben Aspekten wie Qualität und den verarbeiteten Materialien, sollte man sich überlegen, ob die Auswahl altersgerecht ist und welchen Nutzen sie für das Kind hat. Das richtige Spielzeug kann Kindern die ...
Weiterlesen …
Geht es um die Ernährung des Babys, ist es besonders wichtig, auf eine möglichst ausgewogene Aufnahme verschiedenster Lebensmittel und -gruppen zu achten. Der Energiebedarf von Neugeborenen ist deutlich höher als bei Erwachsenen - in den Wachstumsphasen ist das Baby daher auf einige Nährstoffe besonders angewiesen.Prinzipiell sind neben Vitaminen auch Spurenelemente ...
Weiterlesen …
Durchfall ist eine häufige Infektionskrankheit und sollte schnell behandelt werden.  Bei Durchfall ist der Stuhlgang flüssig und scheint mehr aus Wasser als aus festen Teilen zu bestehen. Durchfall kann gelb, grün oder braun sein. Meist erkennt man Durchfall an den veränderten Geruch. Grüner Stuhlgang ist häufig ein Anzeichen von Durchfall, mit Ausnahme wenn Babys eine HA ...
Weiterlesen …
Ihr Neugeborenes erblickte gerade das Licht der Welt und bringt nun Ihren Alltag ganz schön ins Schwanken. Denn die Kleinen müssen sich erstmal an einen geregelten Ablauf gewöhnen und sich einen Tag-Nacht-Rhythmus gewöhnen.  Erfahren Sie im Folgenden informative und hilfreiche Tipps, die Ihrem Baby zu einem erholsamen Schlaf verhelfen.Babys und ihr ...
Weiterlesen …
Neugeborene schlafen oft beim Saugen an der Brust, der Flasche oder dem Schnuller ein. Das ist ganz normal. Manche Babys schlafen beim Stillen allerdings so schnell ein, dass Du dir vielleicht Sorgen machst, ob es überhaupt genug trinkt. Wenn Dein Baby ab und zu an der Brust einschläft, nachdem es gut getrunken hat, ist das ...
Weiterlesen …
„Ein Säugling fördert sich selbst von früh bis spät. Ihn zum Sitzen oder stehen aufzurichten ist nicht nur überflüssig, sondern schädlich.“ Emmi Pikler Die Feinmotorische Entwicklung in den ersten 3 Lebensmonaten ist ein spannender Entwicklungsprozess.Neugeborene Babys bilden die meiste Zeit des Tages ein Fäustchen und lassen die Händchen meist nur locker, wenn sie schlafen ...
Weiterlesen …
Oft werde ich gefragt, was sich nach dem ersten Geburtstag bei der Ernährung des Babys ändert und ob das Kind jetzt "alles" essen darf. Die Antwort ist nicht sehr kompliziert und ich rate Eltern spätestens jetzt die Ernährung für die ganze Familie so zu gestalten, dass ihr Kind mit essen kann ...
Weiterlesen …
Es gibt viele Dinge, die Mütter und Väter so schnell nicht vergessen werden. Obwohl bildungstechnische oder berufliche Errungenschaften der Kinder oft noch bildhafter in Erinnerung sind, sind die ersten Schritte des Nachwuchses oft ein Leben lang eine bildhafte, bleibende Erinnerung.Frischgebackene Eltern haben diesbezüglich allen Grund zur Vorfreude - dennoch ist ...
Weiterlesen …
In den vergangenen Jahren wurde viel für eine bessere Zahngesundheit von Kindern getan. Ein wichtiger Teil der Prävention ist in diesem Kontext der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt.Doch schon in den ersten Jahren drohen viele Kinder eine klar ablehnende Haltung zu entwickeln. Wie dem begegnet werden kann, damit Besuche in der ...
Weiterlesen …
Was braucht ein Baby wirklich und worauf sollte man achten? Gerade beim Einkauf für das erste Baby stehen Eltern oft ratlos da. Hier habe ich aufgeschrieben, was ein Baby so braucht und schlageProdukte vor, die ich kenne und von deren Qualität sowie Anwendungsfreundlichkeit ich überzeugt bin.  Kleidergröße Die meisten Babys sind ...
Weiterlesen …
Ein Klassiker bei Augenbeschwerden Augentrost Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ...
Weiterlesen …
Für viele werdende Eltern spielt es eine große Rolle, dass das Babyzimmer bereits vor dem Geburtstermin fertig eingerichtet ist. Doch, wenn man zum ersten Mal das Babyglück genießen darf, ist es gar nicht so einfach alle notwendigen Dinge für das Babyzimmer zu finden.Viele Eltern übertreiben es regelrecht bei der Einrichtung ...
Weiterlesen …
Schon mit dem ersten Blickkontakt gleich nach der Geburt beginnt Dein Baby mit Dir zu "sprechen". Dass ein Baby weinen kann und später auch "plappern" kann, weiß sicherlich jeder. Aber was kann ein Baby sonst noch "sagen" und woran erkenne ich, ob mein Baby Hunger hat oder ob es müde ist?Wenn es ...
Weiterlesen …
Fürs Immunsystem Eisenphosphat Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der ...
Weiterlesen …
Fieber ist keine Krankheit, sondern zeigt meist an, dass der Körper gegen Keime oder Viren kämpft. Bei Babys kann Fieber bzw. erhöhte Temperatur aber auch ein Zeichen von Überwärmung, Flüssigkeitsmangel, Übermüdung oder Aufregung sein.Welche Globuli bei Fieber geeignet sind, kannst du weiter unten in der Tabelle nachlesen. Was ist Fieber? Von erhöhter Temperatur ...
Weiterlesen …
Die Fontanellen sind Weichstellen unter der Kopfhaut des Babys, wo die Schädelknochen noch nicht zusammen gewachsen sind.  Dadurch dass die Schädeldecke noch nicht zusammengewachsen ist, kann Ihr Baby den Geburtskanal besser passieren, da sich die Schädelplatten gegeneinander verschieben also quasi eine Knautschzone für die Geburt. Aus diesem Grund ist es auch ...
Weiterlesen …
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten 6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu ...
Weiterlesen …
Ab etwa 6 Monaten darf Ihr Baby zusätzlich zur Muttermilch/Anfangsmilch auch etwas zu trinken bekommen. Wichtig; Ihr Baby muss jetzt noch keine zusätzliche Flüssigkeit zu sich nehmen, aber Übung macht den Meister und den meisten Babys macht es Spaß etwas Wasser oder Tee aus einem Becher zu schlürfen. Babys bis ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Steffi Wohlleben Kinderkrankenschwester | Doula Eltern-Kind-Coach Pränatal Fitnesstrainerin - Sport mit Babybauch & Fachkraft der Sozialmedizin Doulabegleitung (Schwangerschafts-, Geburts- und Wochenbettbegleitung) Begleitung von Sternenkindergeburten Selbstbestimmt und mit Vertrauen durch Schwangerschaft, Geburt & Wochenbett Kurse Beratungen und Workshops für Flaschen- & Anfangsmilch, Beikost mit und ohne Brei, sicherer ...
Weiterlesen …
So kann Dein Baby auch bei großer Wärme schlafen.In warmen Nächten reicht ein dünner Strampler zum Schlafen und wenn es richtig heiß ist, reicht auch ein Body.Bei Babys unter 12 Wochen empfiehlt sich ein Body mit langen Ärmeln und ein dünner Schlafsack.Bei älteren Babys kann man auf den Schlafsack bei ...
Weiterlesen …
Beim Thema Haare waschen und Haare bürsten setzen bei viele Kleinkindern schnell die Tränen ein. Sie verbinden das Frisieren mit Schmerzen und unangenehmem Ziepen. Grund: Die Haare sowie die Kopfhaut der Kleinen sind noch sehr zart und dementsprechend empfindlich. In diesem Artikel findest du Tipps und Tricks, wie du die ...
Weiterlesen …
In den ersten 6 Lebensmonaten werden Säuglingen ausschließlich mit Muttermilch oder einer speziellen Formula-Nahrung (Anfangsmilch) oder einer veganen Anfangsnahrung ernährt. Selbst hergestellte Nahrung aus Tiermilch (Kuh, Ziege, Schaf, Stute) oder pflanzlichen Rohstoffen (z.B. aus Mandeln, Reis, Hafer oder Soja) ist strikt abzulehnen (Elmadfa et al., 2013) Pflanzliche Milch in der ...
Weiterlesen …
Halsschmerzen sind bei Babys in den ersten Lebensmonaten eher selten kommen aber bei Kleinkindern ab etwa 14 Monate häufig vor. Halsschmerzen können Symptome ernst zu nehmender Erkrankungen wie eine Angina oder einer anderen Infektionskrankheit sein. Dies sollte in jedem Fall beim Kinderarzt überprüft werden.Halsschmerzen bemerkt man als Eltern oft als ...
Weiterlesen …
Die Hand-Mund-Fußkrankheit ist eine ansteckende Viruserkrankung bei der (du ahnst es schon) hauptsächlich die Hände, Füße und der Mund des Babys betroffen sind. Die hoch ansteckenden, roten Flecken und Bläschen finden sich hauptsächlich an den Hand­innenflächen, den Fußsohlen sowie am und im Mund. Zuerst Fieber, Halsschmerzen und wenig AppetitSchon einige Tage ...
Weiterlesen …
Heilkräuter sind aus der Hausapotheke nicht weg zu denken. Für Babys sind jedoch nur wenige Kräuter wirklich empfehlenswert. Geeignete Heilkräuter für Babys und Kleinkinder Fenchelsamen bei VerdauungsproblemenHeidelbeertee ab 8 Monate bei DurchfallKümmeltee (kümmelsamen)als Tee oder Auflage bei KolikenKamillenblüten als Auflage bei BauchschmerzenHolunderblüten als Tee ab 1 Jahr bei Fieber Zubereitung ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ...
Weiterlesen …
Im Sommer sind Hitzepickel (Hitzefriesel), ein typischer Ausschlag bei Babys und Kleinkinder. Die Haut fühlt sich rau und rubbelig an. Typischerweise sitzen sie an Stellen die normalerweise mit Kleidung bedeckt sind. Am Nacken, Oberkörper und den Armen. Sie entstehen durch Überhitzung bei Wärmestau. Hitzepickel sind harmlos und verschwinden wieder, wenn es kühler wird.Manchmal ...
Weiterlesen …
Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ...
Weiterlesen …
Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur ...
Weiterlesen …
Insektenstiche – vorbeugen und selbst behandeln Insektenstiche bei Babys – wann zum Arzt? Gerade im Sommer, wenn die Babys am liebsten draußen im Gras tollen und spielen, sind sie gefährdet. Allerdings sind die meisten Mückenstiche zwar lästig, aber harmlos. Die Stelle juckt und rötet sich.Hat die Mücke zugestochen, helfen kühlender ...
Weiterlesen …
Schutz für Schleimhäute Kaliumchlorid Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine ...
Weiterlesen …
„Entgiftung“ und Unterstützung des Stoffwechsels Kaliumsulfat Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ...
Weiterlesen …
Wer einmal Fahrradfahren gelernt hat, der verlernt es nicht mehr, so heißt es. Doch dazu ist es notwendig, das Radfahren erst einmal zu üben. Die ersten Versuche fallen Kindern häufig nicht einfach. Denn dabei müssen sie gleich zwei körperliche Fähigkeiten gleichzeitig erlernen. Zum einen gilt es, das Gleichgewicht auf zwei ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Andrea Pietsch- Noack Kursleiterin für Eltern- Kind- Kurse und Babymassage Ausbildung zum Familien- und Lerncoach Verheiratet und Mama von 7 Kindern © AdobeStock, Prostock studio Wenn ein Kind geboren wird, kommt neben der Aufregung auch viel Neues auf einen zu! Aber nicht nur für die Eltern ist ...
Weiterlesen …
Bei Schmerzen die „Kommen und Gehen“ Magnesiumphosphat Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber ...
Weiterlesen …
Mandelmus ist reich an Eisen und Spurenelementen, es kann als vollwertigen Ersatz für Fleisch genutzt werden. Auch ist es bestens geeignet für Babys die nur wenig essen und wenig zu nehmen. Mandelmus für Baybys / Kleinkinder sollte zu 100 % aus süße, weiße, geschälte Mandeln bestehen. Mandelmus kann man unter Obst ...
Weiterlesen …
Wenn Sie auf der Suche nach einem einzigartigen und individuellen Etagenbett für das Kinderzimmer sind, finden Sie hier eine Vielzahl von Möglichkeiten.In der 3 - D gestützten Planung, mit den einzelnen Modulen, und in Verbindung mit unserem Online-Shop werden Ideen umgesetzt, die keine Wünsche mehr offen lassen. Nicht nur unbegrenztes ...
Weiterlesen …
Die ersten Monate mit Baby sind überwältigend. Eltern finden sich in einer völlig neuen Rolle wieder. Während einige problemlos in die neue Situation hineinwachsen, gelingt es anderen nicht so spielend leicht.Eines ist für alle gleich herausfordernd: Bei aller Liebe und Aufopferung müssen wir uns auch selbst treu bleiben – nur ...
Weiterlesen …
Ab wann darf mein Kind Milch "trinken" und Joghurt essen?Dies ist wohl die Frage, die Eltern mir am häufigsten stellen. Grundsätzlich solltest du Wissen, dass die Nieren deines Babys  erst ab etwa 18 Monate voll funktionsfähig sind und Milcheiweiß über die Niere ausgeschieden werden muss. Erhält dein Baby zuviel Eiweiß können ...
Weiterlesen …
Milchbrei ist Klassiker unter den Babybreien und sehr beliebt. Ab ~7 Monate können Sie einen Getreide/Milch Brei probieren. Der Verdauungstrakt des Babys ist nun so weit entwickelt, dass er auch Getreide gut verdauen kann. Schläft mein Baby durch, wenn es abends Brei bekommt? Nein! Wenn es so einfach wäre, müsste ...
Weiterlesen …
Für frischgewordene Eltern ändert sich mit einem Mal das ganze Leben. Mit der neuen Aufgabe als Mutter oder Vater verändern sich automatisch Prioritäten. So wünschen sich viele als Familie nachhaltig und gesund zu leben. Diese Tipps helfen dir dabei, diesen Wunsch unkompliziert in deinen Alltag zu integrieren. Tipp 1: Sich ...
Weiterlesen …
Karriere und Kinder, ein Thema mit dem man sich früher oder später einmal auseinandersetzen muss. Doch haben Mütter die gleiche Chance wie Väter, nach der Geburt des Kindes ebenfalls wieder ins Berufsleben einsteigen zu können und sogar Karriere zu machen? Viele haben das Gefühl sich zerreißen zu müssen, um gleichzeitig ...
Weiterlesen …
Muttermilchschmuck und Co: Besondere Erinnerungen an die Kleinkindzeit schaffen © AdobeStock Ein Kind ist die Krönung der Liebesbeziehung. Die DNA der Mutter und des Vaters vereinen sich und formen ein neues Leben. Der Sprössling ist ein Wunder der Natur und der ganze Stolz der Eltern. Dementsprechend ist die Schwangerschaft in ...
Weiterlesen …
Beschwerden von Kopf bis Fuß Anzeichen einer MittelohrentzündungMeist haben die Kinder Fieber und starke Schmerzen im Ohr. Babys weinen viel, fassen sich ans Ohr und haben oft auch rote Ohren und rote Bäckchen. Bei diesen Anzeichen sollte in jedem Fall eine ärztliche Untersuchung stattfinden um festzustellen ob es sich um eine Mittelohrentzündung ...
Weiterlesen …
Macht sich der Nachwuchs endlich auf den Weg, geht es an die Einrichtung des Babyzimmers. Gerade bei der Erstausstattung stehen Eltern meist vor einem großen Berg an Entscheidungen, die natürlich auch das künftige Kinderzimmer betreffen.Wie soll alles eingerichtet werden, welche Möbel brauchen wir unbedingt und wie realisiere ich den Wunsch, ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Lisa Heiligenbrunner Stoffwindel- und Windelfreiberatung Lisa Heiligenbrunner; Soziologin, Dipl. Mental-, Intuitions-, und Bewusstseinstrainerin, Leitung Volkshilfe Eltern- Kind- Zentrum Traiskirchen & Babyfeeling Wiener Neustadt und Baden, Babyfeeling Kurse - Vorbereitung auf die Geburt und Elternschaft, DiA Doulabegleitung (Schwangerschafts-, Geburts-, und Wochenbettbegleitung) Stillberatung, Flaschen- & Anfangsmilchberatung, Beikostberatung, Trageberatung, Stoffwindel- ...
Weiterlesen …
Diese Frage wird mir sehr oft gestellt und ist gar nicht so leicht zu beantworten. Neben der Temperatur spielt das Alter des Babys und auch die länge des Aufenthaltes im Freien eine wichtige Rolle. Foto: fotolia.com Neugeborenes In den ersten 6-12 Wochen sollte ihr Baby immer eine Mütze tragen wenn es ...
Weiterlesen …
zu Stillkinder.de Mein Tipp bei wunden Brustwarzen Unterstützen kann man den Heilungsprozess, indem man nach dem Stillen einen Rest Muttermilch auf den Warzen trocknen lässt und die Brüste nicht gleich wieder „einpackt“. Viel frische Luft, kurze Sonnenbäder und Verzicht auf Seife bringen ebenfalls Linderung. Mein Favorit ist jedoch eine Salbe mit ...
Weiterlesen …
Mag. Anna Bogner-Gombotz ist ehrenamtliche Stillberaterin bei der Österreischischen Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen (ÖAFS), sie ist weiters zertifizierte Trage-, Schlaf-, und Stoffwindelberaterin, artgerecht Windelfrei-Coach und leitete Babymassage- und Spielgruppenkurse in ihren Räumlichkeiten "Kleines Nest" . Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern im Bezrik Mattersburg, Burgenland.Facebook: www.facebook.com/KleinesNest "Sesselmilch und das ...
Weiterlesen …
Gerade während der Schwangerschaft hat man einen erhöhten Nährstoff Mangel. Aus diesem Grund greifen einige Frauen zu Nahrungsergänzungsmitteln. So steigt während der Schwangerschaft natürlich auch der Bedarf an Mineralstoffen und Vitaminen, kein Wunder, wenn man nicht mehr eine, sondern zwei Personen versorgen muss. Aber sind Nahrungsergänzungsmittel wirklich sinnvoll oder kann ...
Weiterlesen …
Die häuslichen Freuden der Menschen sind die schönsten der Erde, und die Freuden der Eltern über ihre Kinder ist die heilige Freude der Menschheit. Pestalozzi  Die ersten Augenblicke nach der Geburt In den ersten Augenblicken nach der Geburt befreien sich die Atemwege des Babys durch erste Atemzüge und vielleicht sogar einen kräftigen ...
Weiterlesen …
Frischgebackene Eltern erfreuen sich an dem Nachwuchs. Doch bereits nach einigen Tagen macht sich das Defizit an Schlaf deutlich bemerkbar. Die Babys schlafen in der Nacht nicht durch.In der Regel haben die Kleinen alle 1 bis 2 Stunden Hunger. Das kann natürlich auch variieren. Gerade die erste Zeit mit dem ...
Weiterlesen …
Wie wichtig die gesunde Ernährung sowie Lebensführung der Eltern für das Ungeborene sind, zeigen bereits geringe Mengen von Alkohol, die von der Mutter während der Schwangerschaft zugenommen zum sogenannten Fetalen Alkoholsyndrom (FAS) führen. Die geistige und körperliche Mangelentwicklung des Säuglings ist somit das Vorprogramm eines Lebensweges, der möglicherweise bereits im ...
Weiterlesen …
Niesen und Schnupfen in den ersten 3 Lebensmonaten ist meist keine Erkältung sondern gehört zur normalen Entwicklung dazu. Baby niesen sehr häufig. Als Eltern hat man natürlich leicht Sorge, dass Baby sei Erkältet. Diese Sorge kann ich Ihnen nehmen, Babys niesen sehr häufig, weil sie einen Schutzreflex haben, der ihre Nasenwege säubert, das ist ...
Weiterlesen …
Bei Übelkeit und Magen-Darm Beschwerden Gewöhnliche Brechnuss Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber ...
Weiterlesen …
Die Auswahl an Kindernahrung ist auf dem deutschsprachigen Markt sehr groß. Beliebte Hersteller müssen nicht automatisch die besten Produkte anbieten, wie eine Auswertung von Öko-Test beweist : Nicht alle bekannten Marken schnitten im Öko-Test bei den Inhaltsstoffen gut ab. Umso wichtiger ist es, dass du dich gut über die einzelnen Anbieter informierst, ehe ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ...
Weiterlesen …
Pseudokrupp – beängstigende Hustenattacken Abends war noch alles in Ordnung und dann tritt mitten in der Nacht eine bedrohliche Hustenattake auf. Das Kind hustet bellend, keuchend, ringt nach Luft und bekommt Angst. Jeder Atemzug des Kindes ist von einem pfeifenden oder fauchenden Geräusch begleitet.Im akut Fall helfen 5 Globuli Aconitum D12. Scheuen Sie ...
Weiterlesen …
Erste Hilfe bei Schüttelfrost und Frieren Kuhschellen Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft ...
Weiterlesen …
Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll sein ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ...
Weiterlesen …
Die Zeit ist reif für den nächsten Urlaub. Doch dieses Mal ist alles anders: Mama und Papa verreisen das erste Mal mit Kind. Jetzt müssen sie wohl genauer planen, als die Urlaube davor. Aber auch Reisen mit Kind ist entspannt möglich. Wie erfahren Sie in diesem Artikel. Planung ist alles ...
Weiterlesen …
„Ein Säugling fördert sich selbst von früh bis spät. Ihn zum Sitzen oder stehen aufzurichten ist nicht nur überflüssig, sondern schädlich.“ Emmi Pikler Die wichtigsten motorischen Entwicklungsschritte im 1. LebensjahrDie Bilder und Texte stammen aus der Broschüre "Das erste Lebensjahr"  herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Vojta (ZVK). Autoren: Frauke Mecher, Ulrike Kuhn Zeichnungen: Irene Warnke Layout: Katharina Neubert.NeugeborenesBauchlage Neugeborenes Da der ...
Weiterlesen …
Der Klassiker bei Schnupfen Schwarzer Holunder Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ...
Weiterlesen …
In meinen Kursen ist das Thema „Schlafen“ immer wieder Thema. Hier möchte ich einige häufig gestellte Fragen zu diesem Thema aufschreiben. Als die amerikanische Anthropologin Margaret Mead in den 30er Jahren durch die Südsee reiste, wurde sie von den dortigen Einwohnern gefragt, ob es wahr sei, dass amerikanische Mütter ihre ...
Weiterlesen …
Wie in jedem Jahr werden bei Aldi, Lidl, Tchibo und Co viele süße und preiswerte Schneeanzüge für Babys und Kleinkinder angeboten. Die meisten davon haben eine tolle Qualität und sind für Kleinkinder die laufen können durchweg empfehlenswert.Anders sieht das für Babys aus. Babys krabbeln nicht durch Schnee und selbst wenn, ...
Weiterlesen …
Bei Schnupfen durch einen Infekt z.B. Erkältung, bildet der Körper vermehrt Sekret um Keime auszuspülen. Gelb/grünliches Sekret ist ein Zeichen für eine bakterielle Infektion die vom Kinderarzt behandelt werden sollte. Meist ist Schnupfen "harmlos" und kann zunächst mit "Hausmitteln" gelindert werden. Niesen und Säuglingsschnupfen ist ein harmloses Phänomen in den ersten Lebensmonaten und vollkommen ...
Weiterlesen …
Je jünger ein Baby ist, um so schneller kann es "überreizt" sein. Wenn Babys sehr viel weinen sind nicht immer Bauchschmerzen schuld.  In der Kinderheilkunde kursiert die Definition, von Säuglingskoliken bzw. exzessivem Schreien zu sprechen, wenn ein Baby an mindestens drei Tagen der Woche mehr als drei Stunden oder längere Zeit ...
Weiterlesen …
Spätestens bei Ausbleiben der Periode kommt in der Regel recht schnell der Gedanke auf, ob vielleicht eine Schwangerschaft besteht. Da man oftmals jedoch nicht bei jeder Unstimmigkeit sofort einen Termin beim Frauenarzt vereinbaren möchte, bietet es sich an, sich zunächst mithilfe eines dementsprechenden Tests Klarheit zu verschaffen. Ab welchem Zeitpunkt ...
Weiterlesen …
© AdobeStock Gesunde Ernährung ist für viele Menschen längst zu einem festen Bestandteil des Alltags geworden. Jeder möchte sich gesund ernähren, um möglichst fit alt zu werden. Darüber, was in diesem Fall "gesund" bedeutet, gehen die Meinungen auch der Experten weit auseinander. Für den einen kann es keine gesunde Ernährung ...
Weiterlesen …
Ein neuer Erdenbewohner ist angekommen und es gibt nichts Schöneres, als die anfängliche gemeinsame Zeit intensiv zu nutzen. Intensiv nutzen sollten die frisch gebackenen Eltern auch die Zeiten, in denen Baby schläft und das tut es immer am besten in der Nähe seiner Eltern. Denn seit geraumer Zeit wissen wir, ...
Weiterlesen …
Kindergeburtstage sind immer etwas Besonderes. Das soll sich auch in der Einladungskarte widerspiegeln. Besonders ausgefallen sind dabei online gestaltete Karten, die ganz nach den eigenen Vorstellungen individuell gedruckt werden können. So findet sich für jedes Motto und jeden Geschmack in unterschiedlichen Altersklassen eine ganz persönliche Karte. Mit dem eigenen Kind ...
Weiterlesen …
Die Sicherheit im Kinderzimmer ist ein wichtiger Aspekt, der keinesfalls außer Acht gelassen werden sollte, wenn Eltern das Zimmer für den Nachwuchs einrichten. Das Kinderzimmer ist nicht nur Ruheraum, sondern auch Spielplatz und später auch ein Ort zum Lernen. Das Kind muss sich geborgen und sicher fühlen und eine unbeschwerte ...
Weiterlesen …
Babys besitzen nach der Geburt noch kein vollständig entwickeltes Immunsystem und sind auf die Fürsorge der Mutter angewiesen. Demnach ist es umso wichtiger, dass die Abwehrkräfte des Kindes von Anbeginn trainiert werden.Wir verraten Dir in unserem heutigen Artikel, wie du das Immunsystem Deines Babys stärken kannst und warum vor allem ...
Weiterlesen …
Frische Luft ist für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes sehr gut. Das Immunsystem wird gestärkt und Ihr Kind bekommt viel Sauerstoff. Bitte beachten Sie, daß meine Tipps nur für den Spaziergang in einem geeigneten Kinderwagen oder Tragetuch/ Tragesack gelten. Ungeeignet zum spazieren gehen sind Babykindersitze fürs Auto im Schiebegestell. Ab wann kann ...
Weiterlesen …
Wenn der Herbst die Blätter bunt färbt und es immer früher dunkel wird, bleibt oftmals nicht mehr viel Zeit, um gemeinsam auf den nächsten Spielplatz zu gehen, um sich so richtig auszutoben. Auch das Wetter spielt nicht mehr mit und mit Regen, Kälte und Nebel macht ein Nachmittag auf dem ...
Weiterlesen …
Wenn du dein Baby nach der langen Schwangerschaft und der anstrengenden Geburt endlich in den Armen hältst, überwiegt natürlich erst einmal die Freude. Ein ganz neuer Lebensabschnitt beginnt: Das kleine Menschlein will gefüttert, gewickelt, getragen und bestaunt werden. Nach einiger Zeit fühlen junge Mütter neben der Freude, der Müdigkeit und ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Annika Rittinghaus Eltern- Kind und Babymassage Kursleiterin Doula, Mütterpflegerin in Ausbildung Mein Name ist Annika Rittinghaus, 34 Jahre alt und ich bin Mama von 3 Kindern im Alter von 6, 4 und 18 Monaten. Ich bin Eltern- Kind und Babymassage Kursleiterin und befinde mich zur Zeit in ...
Weiterlesen …
Stillen über sechs Monate hilft Kindern längerfristig besser Stress zu bewältigen Laut australischen Forschern können Kinder, die länger als sechs Monate gestillt wurden, besser Stress bewältigen und haben ein geringeres Risiko für seelische Probleme in ihrem Leben. Muttermilch ist nicht nur eine gesunde Ernährung für das Baby, sondern fördert auch den ...
Weiterlesen …
In zahlreichen Ratgebern ist von einer schönen Stillzeit die Rede, die bei werdenden Müttern viele Erwartungen schürt. In der Praxis fehlt es dann oft an der richtigen Herangehensweise, um dieses Versprechen wirklich einlösen zu können. In diesem Artikel wollen wir aus dem Grund einen Blick auf die wichtigsten Tipps rund ...
Weiterlesen …
Stillen in der Öffentlichkeit – ein heiß diskutiertes Thema, welches immer wieder für Aufregung sorgt. Doch eigentlich ist es ist das natürlichste der Welt, den kleinen Nachwuchs auch unterwegs zu Nähren, oder? Leider sieht die traurige Realität etwas anders aus, ernten Mütter fiese und entsetzte Blicke, wenn sie ihrem Baby ...
Weiterlesen …
Ein Stillkissen ist ein absolutes MUSS für eine frisch gebackene Mutter. Es ist ein wichtiger Punkt, um den Komfort des Babys zu gewährleisten und das Stillen zu vereinfachen. Was solltest du allerdings bei dem Kauf eines Stillkissens beachten und wie kann überhaupt mit einem Stillkissen gestillt werden? Diese Fragen und ...
Weiterlesen …
Häufig werde ich gefragt, wie oft Babys Stuhlgang haben müssen und woran man eigentlich Durchfall erkennt. Die Frage ist nicht pauschal zu beantworten, sondern hängt in erster Linie davon ab, was dein Baby zu Essen bekommt und wie alt es ist. Die wichtigsten Informationen zum Stuhlgang habe ich hier zusammengefasst aber ...
Weiterlesen …
Die Geburt eines neuen Menschen ist immer auch ein gesellschaftliches Ereignis und folglich mit einigen Traditionen verbunden. Eine davon ist die offizielle und feierliche Namensvergabe an das Kind. Je nach religiöser und kultureller Überzeugung wird dabei sehr unterschiedlich verfahren.Der häufigste Ritus bei uns ist die christliche Taufe, doch auch das ...
Weiterlesen …
Baby benötigen zusätzlich zur Muttermilch /Anfangsnahrung keinen Tee und dennoch ist es sehr beliebt Babys Tee anzubieten um Blähungen Bauchschmerzen zu lindern. Viele handelsübliche Tees sind für Babys eher ungeeignet, da diese oft aus der ganzen Pflanze stammen und meist wenig heilsame Substanzen enthalten. Spezielle auf Babys abgestimmte Heilkräuter entwicklen meist ...
Weiterlesen …
In meinen Kursen ist das Thema „Schlafen“ immer wieder Thema. Hier möchte ich einige häufig gestellte Fragen zu diesem Thema aufschreiben. Ein Zitat einer Mutter nach einem Vortrag von mir „Wenn ich gewusst hätte, dass das alles ganz normal ist, wäre alles so viel stressfreier gewesen und ich hätte gewusst, ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu den ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Constanze Wedding zertifizierte Trage-, Beikost- und Stoffwindelberaterin Mit Liebe Gebunden - Constanze Wedding Unter diesem Vorsatz arbeite ich als zertifizierte Trage-, Beikost- und Stoffwindelberaterin im Münchner Norden. Durch die Geburt meiner Tochter kam das Interesse zu den Themen, so dass irgendwann der Wunsch aufkam, aus der Leidenschaft ...
Weiterlesen …
Der Begriff "Trinkschwäche" wird häufig verwendet ist jedoch falsch, da Säuglinge ihre Milch (Muttermilch/Anfangsmilch) nicht "trinken" sondern "saugen"In den ersten Lebensmonaten wird der Saugvorgang durch bestimmte Reflexe gesteuert und der anatomischen Besonderheit, dass in den ersten Lebensmonaten der Kehlkopf etwas höher liegt. Dies ermöglicht es dem Säugling gleichzeitig zu atmen ...
Weiterlesen …
Die Endometriose zählt zu den besonders häufigen Ursachen, die einer gewünschten Schwangerschaft im Wege stehen. Trotz der weiten Verbreitung der chronischen Entzündungen hält sich die Erkenntnis über sie seitens der Gesellschaft noch immer stark in Grenzen. Doch steht die Endometriose dem Kinderwunsch wirklich unvereinbar gegenüber? Wir nehmen in diesem Artikel ...
Weiterlesen …
Für viele Eltern ist die Beobachtung der körperlichen Entwicklung ihres Kindes mit einigen Unsicherheiten verbunden. Vor allem junge Eltern, die ihr erstes Kind bekommen haben, fragen sich häufig, ob ihr Baby denn auch genug trinkt, schnell genug wächst und in ausreichendem Maße zugenommen hat. Tatsächlich ist die Beobachtung des Körpergewichts ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu den ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ...
Weiterlesen …
Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur ...
Weiterlesen …
Verstopfung kommt bei Babys häufig vor und kann für die ganze Familie eine Belastung sein. Verstopfung erkennt am in erster Linie daran, das der Stuhlgang sehr hart ist und das Baby bei der Entleerung Schmerzen hat. Ursachen können sein: Zu wenig Flüssigkeit Dies kommt oft im Sommer vor, wenn es sehr warm ist. Häufiges Stillen und/oder ...
Weiterlesen …
„Ein Säugling fördert sich selbst von früh bis spät. Ihn zum Sitzen oder stehen aufzurichten ist nicht nur überflüssig, sondern schädlich.“ Emmi Pikler Es macht deinem Baby Spaß gemeinsam mit Dir Zeit auf der Krabbeldecke zu verbringen und erste Erfahrungen beim Strampeln und Greifen zu sammeln. Beim den meisten Kindern erfolgt die Entwicklung wie das ...
Weiterlesen …
Als Kinderkrankenschwester sehe ich die Empfehlung auf Vitamin-D in den Sommermonaten zu verzichten sehr kritisch und rate dazu Vitamin-D wie vom Kinderarzt empfohlen ganzjährig zu geben. Lucia Cremer Vitamin-D ab dem 8. Tag bis 2 Jahre Es ist richtig, dass der Körper Vitamin-D bei ausreichender Sonnenstrahlung selber bilden kann. Aber ...
Weiterlesen …
Spätestens wenn sich das Baby zum Kita-Kind entwickelt, steht das Zimmer Kopf. Basteleien an jedem Fenster, neue Bücher-Helden und Fotos gemeinsamer Abenteuer mit den Spielkameraden kommen ins Haus. Schweren Herzens trennen wir uns von den allerersten Dekorationen und liebevoll ausgewählten Mobiles oder Bildern. Mit den neuen Eindrücken und Erfahrungen aus ...
Weiterlesen …
„Ein Säugling fördert sich selbst von früh bis spät. Ihn zum Sitzen oder stehen aufzurichten ist nicht nur überflüssig, sondern schädlich.“ Emmi Pikler Die wichtigsten motorischen Entwicklungsschritte im 1. LebensjahrDie Bilder und Texte stammen aus der Broschüre "Das erste Lebensjahr"  herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Vojta (ZVK). Autoren: Frauke Mecher, Ulrike Kuhn Zeichnungen: Irene Warnke Layout: Katharina Neubert.NeugeborenesBauchlage Neugeborenes Da der ...
Weiterlesen …
Um dein Baby besser zu verstehen, ist es hilfreich zu Wissen, wie sich "Wachstumschübe" auswirken und wann diese sind. Ein Wachstumsschub ist der Zeitraum, in dem Babys zum einen Wachsen und zum anderen wichtige Fortschritte in der Entwicklung  machen.So eine Phase dauert ca. 1 – 2 Wochen an. In dieser Zeit weint dein ...
Weiterlesen …
Beschwerden / Erkrankungen müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys / Kindes ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur ...
Weiterlesen …
Beschwerden müssen immer ärztlich abgeklärt werden Um in jedem Falle die Grenzen der Selbstbehandlung zu respektieren, sollten die ersten Ansprechpartner für Beschwerden oder Erkrankungen des Babys ein Arzt*in sein. Diese können die Ernsthaftigkeit der Symptomatik richtig einschätzen und den Eltern darüber Auskunft geben, ob eine homöopathische Behandlung zur Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ...
Weiterlesen …
„Ein Säugling fördert sich selbst von früh bis spät. Ihn zum Sitzen oder stehen aufzurichten ist nicht nur überflüssig, sondern schädlich.“ Emmi Pikler Erst nachdem Babys krabbeln beginnen Sie mit den „Übungen“ zum Sitzen um mit etwa 9-12 Monaten aus dem schrägen Seitsitz heraus in die Sitzposition zu kommen. Erst dann kann das Baby ...
Weiterlesen …
„Ein Säugling fördert sich selbst von früh bis spät. Ihn zum Sitzen oder stehen aufzurichten ist nicht nur überflüssig, sondern schädlich.“ Emmi Pikler Diese Frage wird mir sehr oft gestellt und grob zusammengefasst ist es so, dass beim Krabbeln die wechselseitigen bzw. diagonalen Bewegungen von Arm und Bein einen entscheidenden Einfluss auf die Koordinierung ...
Weiterlesen …
Einen Kinderteppich ist nicht nur dekorativ sehr schön, sondern eignet sich auch ideal als Ergänzung für das Kinderzimmer. Dabei spiel es keine Rolle ob für Mädchen oder Jungen, ob blau oder grau – Kinderteppiche gibt es in vielen Formen, Farben und mit den unterschiedlichsten Motiven. Da ist für jeden etwas ...
Weiterlesen …
Diese Frage wird mir oft gestellt und gerne fasse ich hier die wichtigsten Aspekte zusammen.Babys und Kleinkinder sollten ihr Essen anfassen dürfen um es zu „begreifen“, zu riechen und die Konsistenz zu erkunden. Auch in unseren Regionen essen Erwachsene vieles mit den Händen wie zum Beispiel Brot, Obst, Gemüsesnacks, Hähnchen ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Sandra Garding Doula und Familienbegleitung Gesundheits-und Krankenpflegerin, Doula, Babycoach Bedürfnisorientierte Babykurse, Doulabegleitung (Schwangerschafts-, Geburts-, und Wochenbettbegleitung), alternative Elternvorbereitung, alternative Monatshygiene Stillberatung, Flaschen- & Anfangsmilchberatung, Beikostberatung, Trageberatung, Stoffwindelberatung, Säuglingspflege, Babymassage Homepage: www.sandra-garding.de Wenn eine Doula eine Droge wäre, wäre es unetisch sie nicht zu nehmen- Dr.Kennell Doula kommt ...
Weiterlesen …
Die Potenz Beim „Potenzieren“ wird der Ausgangsstoff in einem bestimmten Verhältnis mehrfach „verdünnt“. In der Homöopathie gilt ein Mittel als umso wirkungsvoller, je stärker es verdünnt wird. Dabei geht es nicht um eine normale Verdünnung, sondern um einen aufwendigen Verdünnungsprozess, der in Stufen vollzogen wird.Mittel aus der D-Reihe sind dabei ...
Weiterlesen …
Schöne Geschenkideen zur Geburt Wenn das Baby endlich da ist, dann möchten die meisten Freunde, Bekannte und Verwandte dieses Ereignis mit einer Willkommensgeste wertschätzen. Doch was ist überhaupt ein passendes Geschenk zur Geburt? Die Möglichkeiten sind schier unendlich, weshalb wir die besten für Sie zusammengefasst haben. Was schenkt man der ...
Weiterlesen …
Babys sollten niemals direkt der Sonne ausgesetzt werden. Hier finden Sie Tipps zu Sonnenschutz und worauf Sie achten sollten.Mit nur wenigen Vorsichtsmaßnahmen können Babys und Kleininder sonniges Wetter in vollen Zügen genießen, wobei für Babys direkte Sonne tabu ist.Schatten und sonnengerechte Kleidung sind der wirksamste SonnenschutzAuf sonnengerechte Kleidung achten, die ...
Weiterlesen …
Beim Thema Baby gibt es so einiges, worauf werdende Eltern achten müssen. Gerade, wenn es der erste Nachwuchs ist, sieht man sich oft mit vielen Aufgaben konfrontiert, die unbedingt noch vor der Geburt erledigt werden müssen. Die erste Einrichtung, die Vorbereitungen auf die Geburt und auch der bürokratische Aufwand wie ...
Weiterlesen …
Der Kopf eines Säuglings ist das empfindlichste Körperteil des kleinen Erdenbürgers. Über ihn verliert das Baby die meiste Körperwärme. Das ist ein Grund dafür, warum ein Kleinkind bei fast jeder Witterung eine Mütze tragen sollte. So gibt es für jede Gelegenheit den passenden Kopfschutz für das Kleine. Angefangen von Wintermützen ...
Weiterlesen …
Ein Meilenstein in der Entwicklung ist erste Brotmahlzeit. Ab wann dein Baby soweit ist, dass es gerne auch ein Brot essen mag ist sehr unterschiedlich. Aus meiner Erfahrung sind die meisten Babys ab etwa 8-10 Monate sehr an einem Brot interessiert.Natürlich wird dein Kind nicht gleich ein komplettes Frühstück oder Abendbrot zu sich nehmen ...
Weiterlesen …
Immer wieder fragen sich Eltern, welches Spielzeug für ihr Kind geeignet ist? Wie können sie es fördern und altersgerecht neue Dinge entdecken lassen. Ab wann sollte ein Kind mit Bauklötzen spielen? In welchem Alter sollte die Motorik besonders gefördert werden und in welcher Lebensphase sind Bobby Car und Co. eine ...
Weiterlesen …
Um die Haut des Babys bei Kälte vor dem Austrocknen und Hautrötungen zu schützen ist es ab etwa 3°C und Kälter empfehlenswert eine Wind-und-Wetter-Creme zu verwenden. Diese sollte etwa 10 Minuten bevor Sie das Haus verlassen möchten aufgetragen werden.Idealerweise enthält eine Wind-und-Wetter-Creme KEIN Wasser, da dieses bei Kälte die Haut ...
Weiterlesen …
Ein Gastartikel von Lisa Heiligenbrunner Stoffwindel- und Windelfreiberatung Lisa Heiligenbrunner; Soziologin, Dipl. Mental-, Intuitions-, und Bewusstseinstrainerin, Leitung Volkshilfe Eltern- Kind- Zentrum Traiskirchen & Babyfeeling Wiener Neustadt und Baden, Babyfeeling Kurse - Vorbereitung auf die Geburt und Elternschaft, DiA Doulabegleitung (Schwangerschafts-, Geburts-, und Wochenbettbegleitung) Stillberatung, Flaschen- & Anfangsmilchberatung, Beikostberatung, Trageberatung, Stoffwindel- ...
Weiterlesen …
Dafür, dass ein Babypopo wund ist, kann es verschiedene Gründe geben. Bei manchen liegt es an Nahrungsmitteln, die die stillende Mutter verzehrt hat und bei anderen an zu säurehaltigen Speisen wie zum Beispiel Zitrusfrüchten, die das Baby gegessen hat. Auch gibt es Babys die Wund werden, wenn sie Zahnen und bedingt dadurch eventuell ...
Weiterlesen …
Sind Sie nicht zum Anbeißen, diese speckigen Händchen und kleinen Füßchen? Die Lippen, die sich wie ein Pfeil nach oben ziehen und die Augen, die ganz nach Papa aussehen? Babys sind der Eltern ganzer Stolz und die Besonderheit der ersten Monate in schönen Bildern festzuhalten, ist vielen ein großes Anliegen ...
Weiterlesen …
Yoga gehört zu den beliebtesten Sportarten – und das nicht ohne Grund. Kaum eine andere Aktivität bietet so viele Möglichkeiten, verschiedene Muskelgruppen zu stärken und gleichzeitig das innere Gleichgewicht zu stabilisieren.Denn Yoga ist nicht nur eine ideale Bewegungsform für Schwangere und Mütter, sondern hilft auch, für die notwendige Entspannung und ...
Weiterlesen …
Hinweis Muttermilch ist die natürliche und artgerechte Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Muttermilch als einzige Nahrungsquelle in den ersten6 Monaten und mit Einführung der Beikost bis zu zwei Jahre oder länger. Bitte lassen Sie sich vor der Verwendung einer Säuglingsnahrung von einer Fachkraft beraten. Zu den ...
Weiterlesen …
Zwiebel ist das bekannteste Hausmittel bei Ohrenschmerzen. Die ätherischen Öle der Zwiebel wirken antibakteriell, regen den Stoffwechsel an und lösen festsitzenden Schleim.  Zugedeckt entsteht dazu Wärme die Schmerzlindernd wirkt. Nicht für Babys unter 3 Monate Dieses Hausmittel ist für Babys ab etwa 4 Monate geeignet und dient nur zur Unterstützung ...
Weiterlesen …