KALIUM SULFURICUM

„Entgiftung“ und Unterstützung des Stoffwechsel

Kaliumsulfat

Anwendung

Veränderungen der Haut bei

  • Gelber Milchschorf
  • Nagelbettentzündung
  • Trockene, juckende Haut
  • Neurodermitis 
  • Bei Herpes Infektionen auch bei Mundfäule (Stomatitis aphtosa)
  • Windpocken mit gelblich gefüllten Bläschen

Bei hartnäckigen Infekten wie

  • eitriger Bindehautentzündung
  • eitrigem Schnupfen
  • eitriger Angina
  • Husten mit gelben Auswurf
  • Lungenentzündung
  • Mittelohrentzündung
  • Trommelfellentzündung
  • Stirnhöhlenvereiterung

Sonstiges

  • Neugeborenengelbsucht
  • Hepatitis

Stoffwechsel

KALIUM SULFURICUM ist der wichtigste Helfer bei chronischen und hartnäckigen Erkrankungen mit „Eiter“. Bei solchen Zuständen kann ein Entgiftungsschub Anstoß zur Heilung sein.

Die meisten Erkrankungen sind mit einer Entzündung verbunden. Es gilt als das Salz der Entschlackung und hilft, Entzündungsprodukte, u. a. Eiweiß- und Giftstoffe, aus dem Körper zu entfernen.

KALIUM SULFURICUM unterstützt die Sauerstoffaufnahme in den Zellen, aktiviert den Stoffwechsel und regt die Zellneubildung an. Es wirkt regenerierend und macht die Zellen widerstandsfähiger.

Neugeborenengelbsucht

Auch bei der bei Neugeborenengelbsucht ist eine Unterstützung des Stoffwechsels sehr hilfreich. Bei erhöhtem Billirubinwert helfen 3-mal täglich je 1 Globuli KALIUM SULFURICUM D6 bis Besserung eintritt.

Dosierung

Dosierung bis 2 Jahre:
3- bis 5-mal täglich je 3-5 Globuli KALIUM SULFURICUM D6


Dosierung ab 2 Jahre:
3- bis 5-mal täglich eine Pastille Schüssler Salz Nr. 6


Dauer der Gabe: 3-10 Tage bzw. bis 3 Tage nach Besserung

Besserung nach 2-5 Tagen

Broschüre

Homoeopathie_Cover_2016_FotorDie Broschüre „Homöopathie“ kostenlos online lesen oder als gedruckte Broschüre portofrei und auf Rechnung für 3,50€ bestellen. 

Mehr