KALIUM SULFURICUM

„Entgiftung“ und Unterstützung des Stoffwechsels

Kaliumsulfat

Anwendungsgebiete nach Dr. Schüssler

Veränderungen der Haut

  • Gelber Milchschorf 
  • Nagelbettentzündung 
  • Trockene, juckende Haut 
  • Neurodermitis 
  • Bei Herpesinfektionen, auch bei Mundfäule (Stomatitis aphtosa) 
  • Windpocken mit gelblich gefüllten Bläschen


Bei hartnäckigen Infekten wie

  • eitrige Bindehautentzündung
  • eitriger Schnupfen 
  • eitrige Angina 
  • Husten mit gelbem Auswurf 
  • Lungenentzündung 
  • Mittelohrentzündung 
  • Trommelfellentzündung 
  • Stirnhöhlenvereiterung 
  • Neugeborenengelbsucht 
  • Hepatitis 

Stoffwechsel 

Kaliumsulfat gilt nach Dr. Schüssler als wichtigster Helfer bei chronischen und hartnäckigen Erkrankungen mit „Eiter“. Es gilt als das Mittel der Entschlackung und hilft, Entzündungsprodukte, u. a. Eiweiß- und Giftstoffe, aus dem Körper zu entfernen. 

Nach der Lehre von Dr. Schüssler soll Kalium sulfuricum die Sauerstoffaufnahme in den Zellen unterstützen, den Stoffwechsel aktivieren und die Zellneubildung anregen. Ebenso wird eine regenerierende Wirkung beschreiben, die die Zellen widerstandsfähiger machen soll. 

Neugeborenengelbsucht 

Bei einer Neugeborenengelbsucht ist eine Unterstützung des Stoffwechsels. Bei erhöhtem Billirubinwert werden 3-mal täglich je 1 Globuli bis zur Besserung empfohlen. 

Werbung
Werbung (Amazon Affiliate Link)

Letzte Aktualisierung am 22.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API