Öle fürs Baby

Öl spielt bei der Ernährung Ihres Babys eine wichtige Rolle.
Rapsöl enthält hochwertige Omega-3-Fettsäuren, die die Gehirnentwicklung unterstützen. Auch können bestimmte Vitamine nur mit Hilfe von Öl aufgenommen werden.

Wichtig! Auch bei „moppligen“ Babys muss die angegebene Menge Öl ins Essen gegeben werden!

Welches Öl ist geeignet?

Raffiniertes Rapsöl
Wenn es nicht anders auf dem Etikett steht, ist das Öl raffiniert. Durch die Raffination wird es nahezu geruchs- und geschmacksneutral. Schwermetalle, Pilzgifte und Rückstände von Pflanzenschutzmitteln werden entfernt. Es ist besonders für den ersten Brei zu Empfehlen.

Kalt gepresstes oder natives Öl
Kalt gepresste Öle enthalten von sich aus mehr Vitamine (A und E) als raffinierte Öle. Sie haben einen eigenen Geschmack und Geruch, was ihnen eine besondere Note verleiht. Da kalt gepresstes Öl mehr Schadstoffe enthalten kann, empfehle ich nur „bio“ Öle zu verwenden z.B. von Alnatura.

31V1DZ6lqKLBeikost Öl
Besonders empfehlenswert ist das Beikost Öl von Holle. Es enthält neben Omega-3-Fettsäuren auch Omega-6-Fettsäuren und Gamma-Linolensäure. Sie können es in allen Rezepten anstatt Rapsöl verwenden.