Pürieren mit dem Mixbecher

Im Buch „Für Babys kochen leicht gemacht“ habe ich zum Pürieren, einen Pürierstab in Kombination mit einem hohen Rührgefäß, verwendet. Ich habe mich für diese Methode entschieden, weil ein Pürierstab meist im Haushalt vorhanden ist oder preiswert zu erwerben ist. Im Kurs „Für Babys kochen leicht gemacht“ zeige ich darüber hinaus auch einen „Mixbecher“ und den Babycook.

Der Mixbecher hat zum Vorteil, dass nichts spritzt und auch kleine Mengen sehr fein püriert werden können.

Getestet habe ich den Mini Blender von Philips ( 35 €), Phillips Avent (37 €)  sowie den Personal Blender (95 €).

Um es gleich vorweg zu nehmen, der Keimling Personal Blender ist Testsieger.

Alle 3 Geräte überzeugen vom Ergebnis, jedoch ist der Personal Blender sehr viel einfacher in der Handhabung, da das Messer als Schraubaufsatz einfach aufgedreht wird und garantiert dicht ist. Bei Philips muss der Messereinsatz eingesetzt werden, was sich teilweise als schwierig erwiesen hat.

Beim Personalblender sehe ich einen weiteren Vorteil im Leistungsstarken Motor und der Möglichkeit einen Aufsatz zum Mahlen von Nüssen, Haferflocken, Kaffee etc. entweder einzeln nach zu kaufen oder direkt mit zu bestellen. Auch ist die Reinigung sehr einfach. Als Minuspunkt ist natürlich der Preis zu sehen. Aus meiner Erfahrung lohnt es sich jeoch auf hochwertige Produkte zu setzen, da sie langlebiger sind.

Alle drei „Blender“ sind neben der Zubereitung verschiedener Babybrei eine tolle Ergänzung im Familienhaushalt. Smoothies, Pesto, Suppen, Soßen, Dressing etc. lassen sich im Handumdrehen zaubern.

Pastinake mit Kartoffel (vegetarisch)

Zutaten

  • 100 g Pastinake (geschält und gewürfelt)
  • 50 g Kartoffel (geschält und gewürfelt)
  • 2 Esslöffel Haferflocken
  • 1/2 gepresste Orange
  • 1 Esslöffel Rapsöl

Zubereitung

Pastinake und Kartoffel in etwa 100 ml Wasser weich dünsten. Haferflocken zugeben und 1 Minute mit dünsten. Dann etwas abkühlen lassen.

O-Saft, Öl und die gedünsteten Pastinaken/Kartoffeln mit dem Kochwasser in den Mixbecher geben.

Anschließend den Messeraufsatz aufschrauben.

Dann den Mixbecher aufsetzen und im Intervall fein pürieren.

Besonders praktisch ist, dass ein Deckel beim Mixbecher dabei ist und so zur Aufbewahrung genutzt werden kann. Leider haben wir das Foto dazu vergessen.