Flaschennahrung | Formula | Babynahrung richtig zubereiten

Die richtige Zubereitung von Säuglingsnahrung spielt eine wichtige Rolle und oft kommt es vor, das Verdauungsbeschwerden wie Blähungen oder Verstopfung verschwinden wenn die Zubereitung ganz genau nach Anleitung der Hersteller erfolgt.

Natürlich ist wissen die meisten wie es geht und ja es steht auch auf der Packung. Dennoch möchte ich dir ans Herz legen noch mal genau nachzulesen und zu überprüfen:

  • kräftig schütteln
    JA, unbedingt auch bei Bauchschmerzen. Die Fette bzw. Lipide lösen sich nur bei kräftigem Schütteln und werden so leichter verdaut. Auch für die Eiweiße ist kräftiges schütteln von Vorteil. Wer Sport macht und schon mal einen Shake gemixt hat, weiß das auch diese gut gemixt werden müssen. Oft verschwinden Bauchweh und  Verstopfung wenn kräftig genug geschüttelt wurde. 
  • die Wassertemperatur
    Auch hier gilt, bitte unbedingt beachten und keines Falls zu heißes Wasser auf das Pulver geben. Es kommt vor, dass Babys die besonders hungrig scheinen viel entspannter werden wenn bei der Zubereitung auf die Wassertemperatur geachtet wird.
  • Dosierung
    Mehr oder weniger Pulver in die Flasche zu geben kann zu erheblichen Schäden führen wenn die regelmäßig über einen längeren Zeitraum erfolgt. Bitte das Abstreichen mit dem Messerrücken nicht vergessen.
  • Bitte immer frisch, insbesondere für Babys in den Lebensmonaten.

Foto: Novalc