Sicherer Schlaf für Babys

Ein neuer Erdenbewohner ist angekommen und es gibt nichts Schöneres, als die anfängliche gemeinsame Zeit intensiv zu nutzen. Intensiv nutzen sollten die frisch gebackenen Eltern auch die Zeiten, in denen Baby schläft und das tut es immer am besten in der Nähe seiner Eltern. Denn seit geraumer Zeit wissen wir, dass Babys nicht einfach allein im Kinderzimmer ins Bettchen legt und sie schreien lässt. Das kann nämlich gravierende Folgen für das Neugeborene, bezüglich des Bindungsprozesses zu den Eltern, haben. Bindung ist ein 24/7-Prozess, der erst mal keinen Feierabend kennt und signifikant die Entwicklung und das Urvertrauen der Kleinen beeinflusst.

Welche Möglichkeiten es gibt, dass das Baby immer in der Nähe seiner Eltern schlafen kann, haben wir im folgenden Artikel zusammengestellt.

Schlafen im elterlichen Bett

Das Schlafen des Kindes im elterlichen Bett ist eine Alternative, das Baby ganz nah bei sich zu haben. Der sogenannte Ammenschlaf ist dafür verantwortlich, dass die Mutter sofort aufwacht, wenn das Kind sie benötigt. Ebenso können Papas eine sehr ausgeprägte Sensitivität entwickeln, was den Schlaf der Kleinen angeht. Es ist dahingehen erwiesen, dass Kinder, die direkt im Bett der Eltern schlafen, seltener aufwachen, kürzer wach sind und weniger schreien.

Beistellbettchen als Alternative zum Elternbett 

Für viele Eltern ist ein Beistellbett ebenso eine gute Option für den Schlaf des Babys. Dieses kann direkt an das elterliche Bett angestellt werden, sodass das Kind während des Schlafs ganz nah bei seinen Eltern ist, aber doch im eigenen Bett sein kann. Das tut es am besten in einem eigenen kleinen Schlafsack auf einer kleinen, angenehm weichen Matratze des Beistellbetts, jedoch ohne weitere Decken oder Kuscheltiere, da diese zur Erstickungsgefahr für das Baby beitragen können. Die Vorteile eines Beistellbetts für das Baby finden sich in dem äußerst kurzen Weg beim Erwachen des Kindes, sei es, um Trost zu spenden, zu füttern oder zu stillen. Eltern fühlen sich ebenso sicherer, wenn sie das Kind jederzeit im Auge haben und es ganz nah bei ihnen ist, ohne direkt nebendran zu liegen.

Ein Beistellbett von Allnatura kann beispielsweise durch durchdachtes Zubehör als Laufstatt, Hochstuhl oder Kinderbett weiterverwendet werden, wenn das Kind nach circa 9 – 12 Monaten herausgewachsen ist. Auch können die Kinder nicht aus dem Bettchen fallen, da das Beistellbett ganz bündig oder auch etwas darunter an das Ehebett angestellt wird.

Stubenwagen auch sehr beliebt

Ein Stubenwagen ist auch eine schöne Alternative für Babys Schlafstätte. Dieser sieht nicht nur schön aus, sondern kann, aufgrund der Rollen, schnell und unkompliziert in jeden Raum ganz einfach mitgenommen werden. So kann das Baby jederzeit in der Nähe der Eltern sein, auch wenn sich diese vielleicht im Wohnzimmer oder anderen Wohnräumen befinden. Allerdings sollte man hier, ebenso wie beim Beistellbett, auf eine hochwertige Matratze inkl. Schadstoffsiegel achten.

Ein Erfahrungsbericht einer Mama:

„Unser Sohn Kaarlo hat eigentlich von Anfang an in seinem Beistellbett geschlafen. Das war für uns die beste Alternative. So konnte er ganz nah bei meinem Mann und mir sein und hatte sozusagen trotzdem sein eigenes Reich und wir ausreichend Platz zum Schlafen. Und das war der ausschlaggebende Punkt für mich. Man ist ja am Anfang eh so oft nachts wach wegen dem Stillen und anderen Dingen, wenn das Kind aufwacht. Da muss man sich in den Phasen, wenn das Kind nachts schläft auch wirklich erholen. Das kann ich nur mit ausreichend Platz. Den hatte ich auf jeden Fall, da ich Kaarlo nach dem Stillen oder Wickeln immer wieder in sein Bettchen zurückgelegt habe. Der hat das auch total genossen und ich habe das Gefühl, dass es dadurch später auch besser mit dem allein Schlafen im Kinderzimmer geklappt hat. Erst haben wir ihn mit circa einem Jahr, als er aus dem Beistellbettchen rausgewachsen war, in sein eigenes Kinderbett in unserem Schlafzimmer gelegt und das Kinderbett dann mit circa drei in sein eigenes Zimmer gestellt. Damit ist er jetzt total zufrieden und schläft super durch….“