Welche Sonnencreme für Babys die Beste ist und was Sie sonst beachten sollten

Babys sollten niemals direkt der Sonne ausgesetzt werden. Hier finden Sie Tipps zu Sonnenschutz und worauf Sie achten sollten.

Titelfoto: Entworfen durch Freepik

Sonnenschutz für Babys
Frische Luft ist gesund für Babys und deshalb sollten sie so oft wie möglich draußen sein. Babys sollten jedoch NIE der direkten Sonne ausgesetzt sein und vor UV-Strahlen geschützt werden.  

Der Klassiker ist ein Sonnenhut mit UV-Filter die es in großer Auswahl gibt. Im Kinderwagen kann Ihr Baby mit einem Sonnensegel geschützt werden, diese sind meist preiswerter als ein Sonnenschirm und viel praktischer. Eine Decke/Tuch ist weniger gut geeignet, da diese meist zu wenig Belüftung bieten und es im Kinderwagen schnell zu warm werden kann.

Praktisch für längere Aufenthalte im Freien ist ein Babymoov UV-Schutzzelt das viel Platz zum Spielen und ausruhen bietet.

Für Garten, Balkon und Terrasse eignet sich ein Sonnenschirm mit UV-Schutz und im Auto schütz ein Sonnenschutz für die Seitenfenster.

Sonnencreme für Babys 
Die Inhaltsstoffe herkömmlicher Sonnencremes werden von Babys oft nicht gut vertragen und deshalb empfehle ich einen rein mineralischen Sonnenschutz zu verwenden.

Im April 2016 habe ich mir auf Wunsch vieler Eltern aus meinen Kursen noch mal alle Sonnencremes für Babys genauer angesehen. Gesucht habe ich einen rein mineralischen Sonnenschutz OHNE allergene Duftstoffe, Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Aluminium und Nano Partikel.

81RtQ00Z+sL._SL1500_Gefunden habe ich nur Eco Baby (Neutral) und  Weleda Edelweiss sensitive.

Muss ich mein Baby immer mit Sonnencreme eincremen
Nein! Sonnencreme kann die Haut austrocknen und ist deshalb nur dann nötig, wenn Ihr Baby an einem sonnigen Tag länger als 1 Stunde am Stück draußen „spielt“ sich also nicht im Tragetuch/Kinderwagen aufhält. Selbstverständlich sollte es auch wenn es eingecremt ist zusätzlich mit Sonnenhut und Sonnensegel geschützt werden und niemals der direkten Sonne ausgesetzt sein.

UV Schutz KleidungIn der Sonne: anziehen statt ausziehen!
UV-Kleidung kann ich für den Strandurlaub sehr empfehlen. Mit einem Schutzfaktor von 80 ist Ihr Baby am Körper bestens geschützt wenn sich Sonne mal nicht vermeiden lässt.

Sonnencreme für Kleinkinder
Für Kinder ab 1 Jahr sind auch eine Sonnenschutzcreme mit chemischen Lichtschutz geeignet. 
Die Auswahl ist groß und deshalb empfehle ich die Sonnenschutzcremes, die 2015 bei Öko-Test mit gut abgeschnitten haben.

 

SOS

Bei Sonnenbrand, Sonnenstich und Insektenstich helfen kalte Umschläge mit verdünntem Apfelessig.

Geben Sie auf 1 Liter Wasser 5 Esslöffel Apfelessig. Tauchen Sie einen Waschlappen in das Essigwasser und wringen ihn leicht aus. Dann auf die zu kühlende Stelle legen. Bachblüten Notfall Creme bringt ebenfalls Linderung.

Als homöopathisches Mittel empfehle ich bei Sonnenstich Belladonna und bei Sonnenbrand Ferrum-phosphoricum.

Letzte Aktualisierung am 17.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API