Stillen in der Öffentlichkeit: So geht’s

Stillen in der Öffentlichkeit: So geht’s

Stillen in der Öffentlichkeit – ein heiß diskutiertes Thema, welches immer wieder für Aufregung sorgt. Doch eigentlich ist es ist das natürlichste der Welt, den kleinen Nachwuchs auch unterwegs zu füttern, oder? Leider sieht die traurige Realität etwas anders aus, ernten Mütter fiese und entsetzte Blicke, wenn sie ihrem Baby in der Öffentlichkeit die Brust geben. Schämen sollten sie sich dafür keinesfalls. Und trotzdem: Einer Umfrage zufolge gaben 77 Prozent der stillenden Mütter an, sich im öffentlichen Raum sehr unwohl fühlen, wenn sie ihrem Baby die Brust geben.
© AdobeStock, Tomsickova

Stilltuch und passende Kleidung

© AdobeStock,Aidman

Wer gerne unauffällig Stillen möchte kann durch passende Kleidung sowie ein größeres Tuch dafür sorgen, dass man vor unangenehmen Blicken geschützt ist und das Baby in Ruhe stillen kann. Je nach Jahreszeit gibt es immer das passende Oberteil, welches ohne großes Tamtam umfunktioniert werden kann. Oberteile und Blusen mit Knopfleiste sind perfekt, um nur das Nötigste freizulegen. An etwas kälteren Tagen eignet sich ein Oversize oder V-Ausschnitt Damen Pullover, der an der Schulter heruntergezogen werden kann oder das Baby darunter gestillt wird.

Ein Still- oder aber ganz normales Tuch sind ebenso gut geeignet um zum Stillen einen geschützten Raum zu schaffen sollten in der Tasche nicht fehlen, wenn man mit Baby unterwegs ist.

Einen Rückzugsort suchen

Oft wird Stillenden dazu geraten, sich in eine ruhige Ecke zurückzuziehen, die gleichzeitig auch gemütlich ist. Solche Möglichkeiten gibt es jedoch selten in Restaurants und Cafés oder der Innenstadt. Halten sich Ausschau nach einem Café, welches besonders familienfreundlich ist oder einer babyfreundlichen Apotheke in der Nähe mit Zimmer, in welches man sich zum Stillen zurückziehen kann. In einigen Kaufhäusern gibt es ebenso Zimmer zum Stillen, Füttern und Wickeln. Grundsätzlich kann und sollte ein Baby überall gestillt werden und sollte sich jemand daran stören oder gar eine blöde Bemerkung machen, ist es hilfreich sich eine passende Antwort zu überlegen.

Ich wünsche dir und deinem Baby, dass du eine solche Erfahrung nie machen musst und dir die Menschen freundlich begegnen.

© AdobeStock,Aidman