Verabreichung

Wie werden Globuli verabreicht?

Bei Babys
Legen Sie die Globuli in die Backentasche des Babys – dort kann es sich daran nicht verschlucken. Die Globuli lösen sich langsam auf und werden über die Mundschleimhaut aufgenommen. 

Bei Kleinkindern
Ich empfehle, die Globuli und Pastillen in wenig lauwarmen Wasser auflösen (ohne dass es das Kind sieht), mit einem Plastiklöffel /Holzlöffel zu rühren und dann das Kind davon trinken zu lassen. So bekommt es nicht den Eindruck, es würde „ständig“ Medizin bekommen.

Gut zu wissen

Zahnpasta, ätherische Öle und Metall

Homöopathie wirkt in kleinsten Teilchen, den Ionen. Ionen gehen mit bestimmten Stoffen (Fenchel, Pfefferminz, Menthol, Metall) eine chemische Verbindung ein, die dazu führt, dass Ionen miteinander „verklumpen“ und somit nicht mehr wirken können.

Verwenden Sie deshalb keinen Metalllöffel zum Rühren. Zur Zahnpflege ist Homöopathie verträgliche Zahnpasta (z.B. von Weleda) empfehlenswert. Kräutertee sollte eine Stunde vor und nach der Einnahme nicht getrunken werden.

Broschüre

Homoeopathie_Cover_2016_FotorDie Broschüre „Homöopathie“ kostenlos online lesen oder als gedruckte Broschüre portofrei und auf Rechnung für 3,50€ bestellen. 

Mehrere Mittel

Können verschiedene Mittel gleichzeitig geben werden? 
Ja, das ist möglich und in vielen Fällen sogar sinnvoll, da die Mittel auf unterschiedliche Weise wirken. Die Mittel können auch zeitgleich verabreicht bzw. aufgelöst werden.

Schüssler Salze

Was ist der Unterschied zwischen Schüsslersalzen und Homöopathie?

Dr. Schüssler erkannte bei einigen „Erkrankungen“ zusammenhänge zwischen der Zellfunktion und dem Mangel an bestimmten Mineralien. Krankheiten werden dadurch behandelt, dass dieser Mangel ausgeglichen wird, indem verschiedene homöopathische Mittel dabei helfen diese Mineralien in die Zelle zu transportieren.

Bei der Homöopathie gilt das Prinzip „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“. Ein Mittel, das unverdünnt einen bestimmten Krankheitszustand bewirkt, hilft in stark verdünnter Form eine ähnliche Krankheit bzw. Symptom zu lindern.

Mehr