Warum kann ein Kinderspielteppich für ein Kind wichtig sein?

Einen Kinderteppich ist nicht nur dekorativ sehr schön, sondern eignet sich auch ideal als Ergänzung für das Kinderzimmer. Dabei spiel es keine Rolle ob für Mädchen oder Jungen, ob blau oder grau – Kinderteppiche gibt es in vielen Formen, Farben und mit den unterschiedlichsten Motiven. Da ist für jeden etwas passendes dabei.

Es gibt Kinderteppiche mit Elefanten Motiv, Einhörnern, Sternen, Dschungel Tieren, mit Sternen und Mond sowie vielen weiteren Motiven.

Welche Vorteile bietet ein Kinderteppich?

Kinderteppiche bieten viele Vorteile auf die wir im folgenden eingehen werden.

  • Teppiche schützen das Kind vor der Bodenkälte
  • Ein Kinderteppich macht das Kinderzimmer wohnlicher
  • Teppiche dämpfen Geräusche
  • Auf einem Kinderteppich lässt es sich einfach gemütlicher und bequemer spielen

Für wen ist ein Kinderteppich das Richtige?

Wer gerade über die Neueinrichtung eines Kinderzimmers nachdenkt, sollte auf keinen Fall auch den Boden vergessen.

Kinder spielen bis zu einem gewissen Alter sehr gerne und viel auf dem Boden. Daher sollte man die Wahl eines Kinderteppichs nicht dem Zufall überlassen. So gibt es einige Punkte die es zu beachten gibt.

Worauf sollte ich bei einem Kinderteppich achten?

Es gibt ein paar Punkte auf die man achten sollte und auf die wir im Folgenden eingehen.

Bei Kindern und Kleinkindern die es gemütlicher mögen, sollte ein Hochflor Teppich gewählt werden. Dieser hat längere Fasern als ein Kurzflor Kinderteppich und ist somit gemütlicher sowie bequemer. Der Nachteil von Hochflor Teppichen ist, das man auf diesen nicht so gut mit kleinen Autos fahren oder mit Spielfiguren spielen kann.

Soll der Teppich auch länger im Kinderzimmer bleiben, so eignet sich unter Umständen ein Straßenteppich ideal. Dieser ist mit einem Straßenmuster bzw. einer Stadt bedruckt und Kinder können die Straßen nachfahren und spielen. Einen entsprechenden Ratgeber zum Thema Straßenteppich gibt es hier: 
https://www.kinderspielteppich.com/strassenteppich-fuer-das-kinderzimmer/

Ein Straßenteppich wird also so als normaler Kinderteppich genutzt und Kinder können dann auch damit spielen wenn sie etwas älter geworden sind.

Rutschfeste Unterlage nicht vergessen

Oft verrutscht der Teppich beim Toben oder spielen, daher sollte man unbedingt eine rutschfest Unterlage verwenden. Diese gibt es bereits günstig im Baumarkt.

Als Alternative kann man doppelseitiges Klebeband oder Klebespray verwenden. Dabei solltet ihr allerdings darauf achten ob sich das Klebespray auch mit dem Untergrund verträgt.

Weitere Arten

Außer Kinderteppichen mit verschiedenen Motiven und Straßenteppichen, gibt es auch weitere Arten. Dazu zählt zum Beispiel ein Kinderteppich den man wenden kann. Dieser ist beidseitig bedruckt und kann je nach Lust und Laune gewendet werden.

Vor allem bei Teppichen mit Stadtmotiv auf der einen Seite und einer Landschaft auf der anderen, kommt beim spielen mit Autos keine Langweile auf. Wenn man zwei gleiche Wendeteppiche kauft, kann man diese wunderbar kombinieren und das Kind kann seine Spielwelt wunderbar erweitern.

Des Weiteren gibt es 3D Teppiche die durch unterschiedliche Florhöhen einen 3D Effekt erzeugen.

Auf Gütesiegel achten!

Einige Materialien können giftig sein oder Allergien verursachen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man auf das Oeko Tex 100 Siegel achten. Alle Teppiche mit diesem Siegel wurden getestet und sich unbedenklich.