Wie oft sollte ich den Schlafanzug meines Babys wechseln?

Für frisch gebackene Eltern ist die Geburt eines Kindes ein ganz besonderes und schönes Erlebnis. Anfangs sind Eltern oft verunsichert über die Frage, wie oft ein Strampler gewechselt werden sollte? Hier erhältst du wichtige Informationen, wie dein Baby sich sauber und wohl in seiner Haut während des Schlafens fühlt.

Darf das Baby zwei Tage oder eine Woche den gleichen Body anhaben, oder muss ich das Baby jeden Tag komplett umziehen? Fragen über Fragen. Zuerst einmal müssen Eltern wissen, dass es Tages- und Nachtbodys beziehungsweise Strampler gibt. Die Tagesbodys, wie das Wort schon sagt, sind für den Tag gedacht und die Nachtbodys für die Nacht. Zumindest in der Theorie. Besonders in Zeiten von Corona ist die Unterteilung zwischen Kleidung im Haus und Kleidung ausser Haus wohl eher die aktuelle Einteilung.

Wechsel Tagesbody

Eine weitere wichtige Information für die Eltern ist es zu wissen, dass alle Bodys vor dem Tragen gewaschen werden müssen, um Farb-Chemikalien aus der Kleidung herauszuwaschen.

Hierbei ist es wichtig sparsam mit dem Waschmittel umzugehen und vor allem keinen Weichspüler zu verwenden, da dies zu allergischen Hautreaktionen führen kann. Anschließend ist wenn möglich die Babykleidung in der Luft und Sonne zu trocknen. Dies führt dazu, dass die Kleidung durch die UV-Strahlen von der Sonne zusätzlich desinfiziert wird. Der Tagesbody sollte je nach Bedarf gewechselt werden. Das heißt, verschmutze Bodys müssen selbstverständlich sofort gewechselt werden, wenn diese durch Babyspucke oder Muttermilch eingenässt wurden. Saubere Bodys können alle zwei Tage gewechselt werden, damit ihr Baby ein Frischegefühl hat. Bei Babys mit Neigung zur Neurodermitis empfiehlt es sich, die Bodys täglich zu wechseln.

Wechsel Nachtbody

Wenn das Baby nachts gefüttert wird und Milch auf die Babykleidung ausläuft, ist es wichtig den Schlafanzug umgehend zu wechseln, damit das Baby nicht in nasser Kleidung schläft.

Manche Babys haben auch im Schlaf Stuhlgang. Auch hier gilt, sobald das Schlafbody verschmutzt wird, durch auslaufenden Urin oder Sekret aus der Windel, muss dieser umgehend gewechselt werden. Manche Babys haben nachts einen erhöhten Schweißdrang. Hier müssen Eltern ebenfalls für einen frischen Strampler in der Nacht sorgen. Berücksichtigt werden sollte auch, dass nach dem Baden das Baby ebenfalls einen frischen Schlafanzug benötigt, damit die gereinigte Babyhaut nicht durch abgefallene Hautschuppen vom Vortags-Body verschmutzt wird.

Für einen erholsamen und sorglosen Babyschalf ist es ratsam für die Schützlinge Bodys zu kaufen, die eine große Beinfreheit bieten. Babys stramplen nachts sehr gern und haben so den optimalen Platz für ihre aktive Beinbewegungen in der Nacht.