Zähne putzen

ap_40450_mr_die_ersten_zwei_21-700x525Die wichtigste Zahnpflege ist eine gesunde Ernährung mit wenig Zucker und von Anfang an ein Becher für Getränke zu verwenden. Ihr Baby sollte keinen gesüßten Tee oder Säfte aus dem Fläschchen trinken.

Zähne putzen, bitte ab dem 1. Zähnchen
Mit dem Durchbruch der ersten Milchzähne sollten Sie diese 1-2 mal täglich reinigen. Besonders praktisch ist ein Zahnputzfingerling oder ein Waschlappen. Wasser reicht zur Reinigung aus. Putzen Sie die Zähne regelmäßig morgens und abends. Bitte keine Tränchen, Zähne putzen sollte spielerisch  und ohne Zwang erfolgen.

Zahnpasta ja oder nein?
Zahnpasta enthält viele Inhaltsstoffe die den kleinen Körper belasten können. Zahnpflege mit Zahnpasta  ist meist erst für Babys ab etwa 10 Monate geeignet, bis dahin reicht die mechanische Reinigung mit Wasser.

Welche Zahnpasta ist geeignet und sollte Flour enthalten sein?
Wenn Ihr Baby Vitamin D Tabletten in Kombination mit Flour bekommt, so darf es nicht zusätzlich eine flouridhaltige Zahnpasta erhalten. Zu viel Flourid kann zu „Flecken“ in den Zähnen führen, die später auch in den bleibenden Zähnen sichtbar sind. Verzichten sie entweder weiterhin auf Zahnpasta oder verwenden Sie eine Fluorid freie Zahnpasta wie z.B. Weleda Kinderzahngel

weledakinder-zahngelIn der anthroposophischen Heilkunde und auch der Homöopathie wird empfohlen, ganz auf Flourid zu verzichten und eine natürliche Zahncreme ohne Fluorid und Aroma  z.B. von Weleda zu benutzten.

51CwWNkI4sL._SL1500_Welche Zahnbürste kann ich verwenden?
Besonders praktisch, ist das Set von Nuby, es enthält eine Zahnbürste mit der Sie dem Baby die Zähne putzen können und eine die ihr Baby selber halten kann und schon mal üben kann.